Start Autoren Beiträge von Eric Recke

Eric Recke

36 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Eric Recke, Jahrgang 1987, nimmt jeden Morgen drei Gramm Vitamin C und ist überzeugt, dass er deshalb 120 Jahre alt werden wird. Als Sohn zweier DDR-Schwimmstars sah es zunächst so aus, als stehe auch ihm eine Karriere als Leistungssportler bevor, später wollte er sogar einmal Polizist werden. Am Ende studierte Eriс dann aber Soziale Arbeit. Es gibt an der HAW Hamburg kaum ein studentisches Gremium, dem er noch nicht angehört hat. Die Studierendenzeitung „IMPULS“ hat er mitgegründet und ein Buch über die Geschichte der Olympischen Spiele geschrieben. Trotz seines anstrengenden Lebenswandels verzichtet Eric morgens auf Kaffee: das dauert ihm einfach zu lange. Kürzel: er
Halwani lässt einen der Verschwundenen aus Beirut durch Zeichnungen wieder auferstehen. Foto: mec film

Rezension: "Erased,___Ascent of the Invisible"

Die Toten schreien

Im Imbiss-Restaurant von Monrovia werden Schweinekotelletts serviert. Foto: Doc & Film International

Rezension: "Monrovia, Indiana"

Irgendwo im Nirgendwo

Tadas Vidmantas treibt das Absurde des Reichtums auf die Spitze. Foto: UAB Vabalo Filmai

Rezension: „Three Million Euros“

Plötzlich reich auf Litauisch

Illustration Spenden Saskia Beuchel

Hamburger Parteispenden

80 Prozent aller Spenden gehen an die CDU

Deutsche Pferde sind sichtlich begeistert von der WM.

Kommentar

Schafft die WM ab!

Neue Artikel

Around 4,500 people came on 5 June to demonstrate against racism and police violence in front of the US Consulate. Photo: Maja Andresen.

Interview | Black Lives Matter

Racism: „You will always tell the story from the perspective of the White people.“

After the death of George Floyd: Thousands of people demonstrated in Hamburg against racism and police violence. Abimbola Odugbesan organized the demonstrations. An interview about the Black Lives Matter movement.
Auto im Elbtunnel

What moves car owners?

Privately owned cars keep gaining a bad reputation in cities. Germany is known as a paradise for cars. And the heart of people in Russia also beats for cars. We talked to car owners in St. Petersburg and Hamburg about their vehicles.

Ungewollt nackt im Netz

Non Consensual Porn: „Da gehen Leute dran kaputt“

Intime Fotos und Videos werden oft auch ohne Zustimmung der dargestellten Personen ins Netz hochgeladen. Das Hamburger Start-up „Am I in Porn?“ bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ungewollte Aufnahmen aufzuspüren.