Start Autoren Beiträge von Vivien Valentiner

Vivien Valentiner

30 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Vivien Valentiner, Jahrgang 1993, hält es selten lange im Sitzen aus: Dann drückt nämlich ihr Extra-Rückenwirbel und die ihr ebenfalls angeborene Neugierde. „Irgendwas mit Medien“ wollte Vivien deswegen schon als Jugendliche machen. Nach ersten journalistischen Gehversuchen bei Lokalzeitungen hospitierte sie beim NDR und der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ und saß im Bundesvorstand der Jugendpresse Deutschland. Vivien stammt aus Lübeck, in Lüneburg hat sie Wirtschaftspsychologie und Digitale Medien studiert. Mit ihrem Umzug nach Hamburg bleibt sie Hansestädten treu, probiert aber darüber hinaus gerne unterschiedliche Dinge aus: Sie hat schon Ballett und Rock’n‘Roll getanzt, Schlagzeug und Theater gespielt. Kürzel: viva
In Hamburg finden über 90 Veranstaltungen im Rahmen der Europawoche statt. Foto: Senatskanzlei Hamburg

Politik, Kultur, Kulinarik

Europawoche in Hamburg gestartet

Mädchen löten beim Girls'Day. Alle Fotos: Koob/Valentiner/Zuttmann

Boys' und Girls' Day

Kids gegen Geschlechterklischees

Neue Artikel

Marie und Caterina unterhalten sich über das Gendern bei FINK.HAMBURG.

Podcast: Folge 6

FINK FUNK: Gerechte Sprache – über’s Gendern in Redaktionen

Eine Frage hat bisher jeden FINK-Jahrgang beschäftigt: Wollen wir in unseren Texten gendern? Und wenn ja, wie? Caterina und Marie blicken zurück auf ein Jahr FINK und ihre Erfahrungen mit geschlechtergerechter Sprache.
Josephine Apraku und Christopher Nixon. Foto: Helena Melikov

Grenzenlos und unverschämt

„Jetzt setzen die Perspektiven von BIPoC den Standard“

Das Bookazine "grenzenlos" zeigt die vielseitigen Lebensrealitäten von BIPoC in Deutschland. FINK.HAMBURG hat mit Herausgeber*innen Josephine Apraku und Christopher Nixon gesprochen.
Ehrenpflegas Follow Up

Nachgehakt

Es braucht mehr als „Ehrenpflegas“

Im Oktober hat FINK-Redakteurin Aniko mit jungen Pfleger*innen über die Serie "Ehrenpflegas" gesprochen. Die Meinung damals: Die Inhalte seien eine Katastrophe, der Arbeitsalltag eine Herausforderung. Nun fragt Aniko: Was hat sich seitdem getan?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen