FINK.HAMBURG - Nachrichten und Geschichten aus Hamburg

Halwani lässt einen der Verschwundenen aus Beirut durch Zeichnungen wieder auferstehen. Foto: mec film

Rezension: "Erased,___Ascent of the Invisible"

Die Toten schreien

Seit dem Ende des libanesischen Bürgerkrieges 1990 bleiben 15.000 Menschen verschwunden. Regisseur Ghassan Halwani geht in seinem Film "Erased,___Ascent of the Invisible" ihren Spuren nach und stößt dabei auf Hindernisse.
Das schönste Paar. Foto: One Two Films. Rezension

Rezension: "Das schönste Paar"

Rezension: Vergessen oder vergelten?

Vergessen oder Rache üben? Wie geht man mit einer Vergewaltigung um? Dieser Herausforderung muss sich im Film "Das schönste Paar" ein junges Lehrer-Paar stellen, nachdem es von drei Jugendlichen überfallen und sexuell missbraucht wurde.
Anote's Ark – Der Meeresspiegel steigt, die Bewohner Kiribatis fürchten um ihr zuhause. Screenshot: Anote's Ark

Rezension: „Anote‘s Ark“

Zwischen Urlaubsparadies und Naturkatastrophe

Weiße Sandstrände, türkisblaues Wasser und – Sandsäcke. Die Bewohner der Inselgruppe Kiribati wollen ihre Heimat vor den Folgen des Klimawandels schützen. Doch das Meer lässt sich nicht aufhalten. "Anote's Ark" ist eine eindrucksvolle Dokumentation über einen versinkenden Staat.

FACES OF FILMFEST

MENSCH & UMWELT

Schwäne schwimmen auf der Alster in Hamburg.

Willkommen in Hamburg

Alsterschwäne: Saarländer erfolgreich integriert

Schwäne haben in Hamburg eine besondere Bedeutung. Durch den heißen Sommer und die schlechte Wasserqualität sind 15 Vögel gestorben. Für Ersatz ist gesorgt: Auf der Alster schwimmen nun 13 Schwäne aus dem Saarland.
Im Inselstaat Kiribati wird es bald kein trockenes Fleckchen mehr geben. Screenshot: Anote's Ark

Interview mit Matthieu Rytz

Ein Staat versinkt im Meer und keiner hilft

Ein Land, das noch in diesem Jahrhundert im Ozean versinken wird: Der Schweizer Matthieu Rytz zeigt in "Anote's Ark" den Kampf des ehemaligen Präsidenten Anote Tong um die Zukunft seiner Heimat Kiribati im zentralen Pazifik.
Hamburger Klimawoche: Walross im Tierpark Hagenbeck

Hamburger Klimawoche

Ein Tag als Polarforscher

Warum erfrieren Pinguine nicht im eiskalten Wasser und wo haben Walrosse ihre Ohren? Bei der zehnten Hamburger Klimawoche konnten Schulklassen einen Vormittag im Tierpark Hagenbeck verbringen und die Tiere als Polarforscher beobachten.

POLITIK

Am Weltmädchentag wird auf die Benachteiligung von Mädchen auf der ganzen welt aufmerksam gemacht. Foto: Plan International/Andhra Pradesh

Kommentar

Weltmädchentag: Nichts gegen Pink

Am Donnerstag ist Weltmädchentag. Seit 2012 werden dann besondere Gebäude der Stadt pinkfarben angestrahlt. Feministische Bewegungen monieren das. Dabei ist die Farbauswahl der ganz falsche Ansatz für Kritik.
Eine Fernwärmeleitung wird repariert. Foto: Marcus Brandt/dpa

5 Fakten

Fernwärme: Rückkauf des Netzes leicht erklärt

Die Stadt Hamburg kauft bald ihr Fernwärmenetz zurück. Das liest man gerade in den Medien. Doch was bedeutet das eigentlich? Volksentscheid, Energienetze, Kohleausstieg – alles sehr verwirrend. Die wichtigsten Fakten zusammengefasst.
Der feministische Sexshop Fuck Yeah m Gängeviertel

Feministischer Sexshop

„Mit besserem Sex wäre die Welt besser“

Ende Juli eröffnete im Gängeviertel der feministische Sexshop FuckYeah. FINK.HAMBURG hat mit zwei der Inhaber*innen über politischen Sex, Aufklärung und die Besonderheiten des neuen Sexshops gesprochen.

WIRTSCHAFT & SOZIALES

Der Wagenplatz Zomia von oben. Illustration: Lea Berndorfer

Alternatives Wohnen

Wie Zomia um seine Zukunft kämpft

Der Bauwagenplatz Zomia in der Sternschanze bietet 15 Menschen ein Zuhause – aber nur noch bis 2020, wenn es nach der Stadt geht. Dann werden die Bewohner wohl umziehen müssen. Ein Besuch auf dem Wagenplatz.
Architektenzeichnung des Hinz&Kunzt-Haus.

St. Georg

Ein Haus für „Hinz&Kunzt“

Nach langer Suche bekommt das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt ein neues Zuhause: In St. Georg soll ein eigenes Haus entstehen, in dem sowohl neue Verlagsräume als auch Wohnungen geschaffen werden. Bis Mitte 2020 soll das Haus stehen.
Griechisches Restaurant

Familienbetriebe

Auf der Arbeit Zuhause

Zwei Menschen, ein Leben: Cristina und Athanassia verbringen als Mutter-Tochter-Gespann jeden Tag zusammen. Gemeinsam betreiben sie das griechische Lokal Lindenhof.

KULTUR

Heimatfilmabend: Die Reise nach Sundevit

Filmfest Hamburg

Heimatfilme: Kein Gejodel vorm Sonnenuntergang

Geflüchtete haben für das Filmfest Hamburg mit deutschen Muttersprachlern ihre Lieblingsfilme untertitelt. Wir haben mit den Organisatorinnen Dorothée von Diepenbroick und Jeannette Granfar über den Begriff "Heimat" gesprochen.
Die Ähnlichkeit zwischen Nancy und der Entführten ist groß. Screenshot: Nancy, 2018

Rezension: "Nancy"

Kind sucht Eltern suchen Kind

Nancy ist gerne jemand anderes und erfindet Geschichten in Onlineforen. Als sie ein Fahndungsfoto in den Nachrichten sieht, meldet sie sich bei den Eltern der Entführten. Ein Film über Identität und Einsamkeit sowie Lügen und Wahrheit.
Neonschwarz vor einer Mauer.

Album-Rezension "Clash"

Neonschwarz: Müde Party-Zecken

Die Hamburger Band Neonschwarz stellt sich schon immer konsequent gegen Rechts. Nach sechs Jahren Protest und Mobilisierung scheinen die RapperInnen auf ihrem neuen Album "Clash" aber müde.

TECHNIK

Gegen den Upload-Filter: Die Poster der Tincon werden aufgehangen.

Tincon

Digitale Jugendkultur: Bitte keinen Upload-Filter

Wie Kinder und Jugendliche das Internet nutzen, könnte sich durch Artikel 13 der geplanten EU-Urheberrechtsreform verändern. Ist das das Ende von Fan-Content? Drei Youtuber äußern sich bei der Tincon zum umstrittenen Upload-Filter.
Eine Studentin sitzt vor ihrem Laptop beim HAW Game Jam.

Game Jam an der HAW Hamburg

Visitenkarte für den Gamesmarkt

Schaulaufen für Publisher oder nützliche Fingerübung? Es lohnt sich für Studierende, an einem Game Jam teilzunehmen. Ab dem 5. Oktober haben sie nun an der HAW Hamburg zum zweiten Mal die Möglichkeit.
vr-brille-scoopcamp

#scoop18

5 Gedanken zur Zukunft des Journalismus

Vergangene Woche fand in Hamburg das Scoopcamp statt. Auf der Konferenz debattierte die Branche darüber, welche Innovationen die Medien brauchen. Fünf Ansätze, wie der Journalismus sich in Zukunft ändern könnte.
Eröffnung Filmfest Hamburg

Filmfest Hamburg 2018


Videos zum Filmfest Hamburg

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen