Start Technik

Technik

Von 3-D-Druckern bis hin zur Luftfahrtbranche: Das Ressort Technik berichtet über Entwicklung und Trends zu digitalen und technischen Themen in der Stadt Hamburg.

E-Sport-Gym, RCADIA Spaces, Fitnessstudio für Esport, Gaming, Hamburg

Zocken mit Personal Trainer: Hamburgs erstes E-Sport-Gym

In Hamburg gibt es ein ganz besonderes Fitnessstudio: In den RCADIA Spaces können Gamer:innen mit persönlicher Betreuung an ihren Computerspielfähigkeiten arbeiten. FINK.HAMBURG hat das E-Sport-Gym besucht.
Handy in der Hand mit TikTok App und Hamburger Skyline im Hintergrund

Diesen 7 Hamburger TikTok-Accounts solltest du folgen

TikTok ist schon lange mehr als nur eine App für lustige Tänze und Lippensynchronisation. Aber gibt es auch spannende TikTok-Accounts aus Hamburg? FINK.HAMBURG hat nachgeschaut!

WTF ist NFT?

Das NFT zum Meme „Nyan Cat“ wurde für 580.000 USD verkauft. Der Künstler Beeple verkaufte das NFT zu einer Collage aus seinen Werken für 69 Millionen US-Dollar. Aber was genau ist denn jetzt ein NFT?
Xbox-Controller in einer Hand. Games 2022

7 Games, auf die wir uns 2022 freuen

Noch ein paar Wochen bis das Jahr 2021 zu Ende ist. Zeit, um auf ein paar spannende Spiele-Releases zu blicken. Wir verraten euch, auf welche Games wir uns aus der FINK.HAMBURG-Redaktion am meisten freuen.
Emoin, selbstfahrende Busse, autonome Busse, Zukunft, Mobilität

Fahren ohne Fahrer: Autonome Busse in Bergedorf

Sechs Wochen lang wurden in Bergedorf drei selbstfahrende Minibusse getestet. Ist das die Mobilität der Zukunft? Und wie fühlt sich eine Vollbremsung so eines Gefährts an? FINK.HAMBURG hat es ausprobiert.
Kein 3G mehr in Deutschland

Kein 3G mehr fürs Smartphone

Seit September 2019 wird in Deutschland das schnellere 5G-Netz ausgebaut, damit wir auf ein schnelleres Internet zugreifen können. Gleichzeitig gibt es mit dem 5G-Ausbau allerdings auch einen Abbau: Ende 2021 verschwinden die letzten Reste des deutschen 3G-Netzes. Was bedeutet das für Nutzer:innen?
Protechnicale-Fragerunde an der Fakultät Technik und Informatik: 15 junge Frauen stellen Professorinnen und Studentinnen Fragen zum Studium in der Technik. Foto: Chantal Seiter

Gap Year mal anders: MINT-Orientierung statt Australien

Nach dem Abi gleich ins Studium starten? Viele junge Menschen entscheiden sich lieber für ein Orientierungsjahr. So auch 15 junge Frauen, die am Protechnicale-Programm in Hamburg teilnehmen. Vergangene Woche haben sie die Fakultät Technik und Informatik der HAW besucht.
Das Erscheinungsbild der neuen HVV-App.

Die neue HVV-App: Take or Toss?

Die HVV-App erstrahlt in einem neuen Glanz. Doch die Meinungen über die Nutzerfreundlichkeit der App gehen hierbei auseinander. Auch bei den FINK.HAMBURG-Redakteur:innen Jan-Eric und Julia.
HAW Lan-Party

Bis die Kabeltrommeln überhitzen: LAN-Party in der Hochschule

Eine Tradtion der 90er lebt wieder auf: Die LAN-Party. Am Campus Berliner Tor zocken Studierende die Nacht durch. FINK.HAMBURG hat nachgefragt, warum sie das tun.
Ladestation, E-Taxis, elektrischer Taxistand, Antriebswende

Erste Ladestation für E-Taxis eröffnet

Seit Frühjahr subventioniert die Stadt Hamburg den Kauf von E-Taxis. Das Ziel: Eine Stadt, in der alle Taxis elektrisch fahren. Nun ist die erste Ladestation für E-Taxis eröffnet worden.

Neue Artikel

Staugefahr an Himmelfahrt und Pfingsten

Mit den aufeinanderfolgenden Feiertagen Himmelfahrt und Pfingsten stehen lange Wochenenden bevor. Die Vorhersage des ADAC: Stau auf den Straßen und überfüllte Züge in Küstenregionen und Ballungsgebieten.
Buchhändlerin Natalia Banakh sitzt auf einem Stuhl und zeigt ukrainische Bücher

„Eigentlich sind wir ein deutsch-ukrainisches Kulturzentrum geworden“

Bücher aus der Ukraine nach Hamburg bringen – so helfen die Buchhändlerin Natalia Banakh und ihr Mann Lutz Heimhalt, damit Geflüchtete ein Stückchen Heimat in der Ferne wiederfinden. Andere Akteur*innen der Literaturszene ziehen nach.
Wellen im Wasser; Seenotrettung

Trotz Anklage: Dariush Beigui an Bord der Sea Watch 3

Der in Hamburg lebende Seenotretter Dariush Beigui will trotz einer Anklage wegen Beihilfe zur illegalen Einreise weiterhin Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken retten – am Bord der Sea Watch 3.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen