Start Technik

Technik

Von 3-D-Druckern bis hin zur Luftfahrtbranche: Das Ressort Technik berichtet über Entwicklung und Trends zu digitalen und technischen Themen in der Stadt Hamburg.

Ungewollt nackt im Netz

Non Consensual Porn: „Da gehen Leute dran kaputt“

Intime Fotos und Videos werden oft auch ohne Zustimmung der dargestellten Personen ins Netz hochgeladen. Das Hamburger Start-up „Am I in Porn?“ bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ungewollte Aufnahmen aufzuspüren.
Corona-Warn-App wird auf dem Smartphone gezeigt

Zwischenbilanz

Corona-Warn-App: Das Virus digital aufhalten

In den ersten drei Wochen ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung knapp 15 Millionen Mal heruntergeladen worden. FINK.HAMBURG hat nachgefragt: Wie geht die App mit Daten um und wie zufrieden sind die Hamburger*innen mit dem Dienst?
Die MEDsan GmbH steigt von der medizinischen Cannabis-Produktion fast vollständig auf Desinfektionsmittel um.video

Medizinprodukte

Desinfektionsmittel statt medizinischer Cannabisprodukte

Ein Hamburger Unternehmen reagierte schnell auf die Corona-Krise: Statt medizinischem Cannabis wird Desinfektionsmittel produziert. FINK.HAMBURG-Redakteurin Chiara unterstützte und dokumentierte die Produktion.
Autonomer Bus der Hochbahn

Forschungsprojekt

Autonomer Bus fährt wieder durch die HafenCity

Das Forschungsprojekt „Heat“ der Hamburger Hochbahn startet in die nächste Phase: Seit Montag ist der autonome Kleinbus wieder auf der Teststrecke in der HafenCity unterwegs.
Busfahrerin hinter Trennscheibe

ÖPNV

Trennscheiben in Hamburgs Bussen als Virenschutz

Etwa 1500 Busse der Hamburger Hochbahn und der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein werden mit Trennscheiben zum Fahrpersonal ausgestattet. Der Plan ist, dann den Vordereinstieg mit Fahrkartenverkauf wieder zu ermöglichen.
Hackathon: Hamburger geben Einblickevideo

Ideen-Wettbewerb

Mit diesen Hacks gelingt das digitale Semester

Neue Ideen für die digitale Hochschullehre: Darum ging es beim bundesweiten Hackathon "#SemesterHack". 36 Stunden lang beschäftigten sich knapp 1000 Teilnehmer*innen mit 82 verschiedenen Aufgaben. FINK.HAMBURG hat mit Hamburger*innen gesprochen und stellt ihre Projekte vor.

Kommentar

Wie die Luftfahrt-Krise der Umwelt langfristig schaden kann

Die Corona-Pandemie brachte den Flugverkehr zwischenzeitlich komplett zum Erliegen. Für die Umwelt war das kurzfristig positiv. Tatsächlich ist die Krise der Luftfahrt aber keine gute Nachricht. Denn die Forschung an alternativen Antrieben wird zurückgeworfen.
Arbeitsplatz im Homeoffice

Geplantes Gesetz

„Ein Mix aus Office und Homeoffice ist gut“

Wegen der Pandemie arbeiten viele momentan von zu Hause aus. Arbeitsminister Heil plant, das Recht auf Homeoffice gesetzlich zu verankern. Doch die Idee stößt auf Widerstand. Was Hamburger dazu sagen.
Auf der VRHAM! kann in virtuelle Welten eingetaucht werden.

Virtual-Reality-Festival

Virtuelle Kunst: Das VRHAM! Festival 2020

Auf der VRHAM! stellten internationale Künstler*innen vom 4. bis 7. Juni ihre Virtual-Reality-Projekte vor. Die Corona-Pandemie stellt das virtuelle Festival vor neue Herausforderungen.
HMM ALGECIRAS-das-weltgrößte-Containerschiff-im-Hamburger-Hafen

HMM Algeciras

Größtes Containerschiff der Welt verlässt Hamburg

Drei Tage lag es im Hamburger Hafen, an diesem Mittwoch wird das weltweit größte Containerschiff die Hansestadt wieder verlassen. Zur Ausfahrt der HMM Algeciras werden viele Schaulustige erwartet.

Neue Artikel

Auto im Elbtunnel

What moves car owners?

Privately owned cars keep gaining a bad reputation in cities. Germany is known as a paradise for cars. And the heart of people in Russia also beats for cars. We talked to car owners in St. Petersburg and Hamburg about their vehicles.

Ungewollt nackt im Netz

Non Consensual Porn: „Da gehen Leute dran kaputt“

Intime Fotos und Videos werden oft auch ohne Zustimmung der dargestellten Personen ins Netz hochgeladen. Das Hamburger Start-up „Am I in Porn?“ bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, ungewollte Aufnahmen aufzuspüren.
Grote entschuldigt sich bei Polizei

Umtrunk-Affäre

Innensenator Grote entschuldigt sich bei Polizei