Start Politik

Politik

Das Ressort Politik berichtet über Kontroversen in der Stadt  von der politischen Arbeit in der Hamburgischen Bürgerschaft bis hin zur Großdemonstration gegen den G20-Gipfel.

30 Jahre nach dem Mauerfall. DDR-Zeitzeugin Barbara Meier erinnert sichvideo

Flucht aus der DDR

„Ich habe gedacht, ich wäre im Paradies angekommen“

Heute erinnern noch die Reste der Berliner Mauer und Geschichten von Zeitzeug*innen daran, dass Deutschland 40 Jahre lang geteilt war. Für Millennials ist das nur noch schwer vorstellbar. FINK.HAMBURG hat mit einer Zeitzeugin gesprochen.
Luisa Neubauer mit Mikrofon in der Hand bei einem Protest vor der Siemens-Niederlassung in Hamburg

Luisa Neubauer im Interview

„Wir leisten uns zu viel klimapolitische Überheblichkeit“

Sie ist die deutsche Frontfrau von Fridays for Future: Luisa Neubauer tourt für die Zukunft ihrer Generation durch Europa. Mit FINK.HAMBURG sprach sie über das Jobangebot von Siemens, die CO2-Steuer und ihr Leben als Klimaschutzaktivistin.
Eine Illustration der Cap Anamur von Jasper Zschörnig.

Vietnamesische Boatpeople

Scrollytelling: Flucht aus Vietnam – mit dem Boot nach Hamburg

Biowaffen, Massenhinrichtungen und Millionen Tote: Der Vietnamkrieg zählt zu den grausamsten Konflikten der Menschheitsgeschichte. FINK.HAMBURG erzählt von Geflüchteten, die es nach Deutschland geschafft haben. Ein Scrollytelling über die Hoffnung auf ein besseres Leben.
Bei seiner ersten Vorlesung in der Uni Hamburg musste AfD-Mitbegründer Bernd Lucke den Hörsaal unter Protesten verlassen.

Uni Hamburg

Lucke will keinen Sicherheitsdienst mehr

Bernd Lucke hält Mittwoch seine letzte Vorlesung des Wintersemesters. Der Volkswirt, der die AfD mitgründete, war vor drei Monaten an die Uni Hamburg zurückgekehrt - und heftig angefeindet worden.
Bertini-Preis Verleihung Zivilcourage Erinnern NS-Zeit

22. Verleihung des Preises für Zivilcourage

Bertini-Preis: Erinnerungsarbeit darf Spaß machen

Der Bertini-Preis für junge Menschen mit Zivilcourage wird traditionell am Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Am Montag erhielten vier Schulklassen die Auszeichnung.
Gelbes Logo zum Wahl-O-Mat Hamburg 2020 mit Aufschrift Du hast die Wahl!

Bürgerschaftswahl 2020

Wahl-O-Mat ist wieder online

Vier Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg ist der Wahl-O-Mat wieder freigeschaltet. Mit dem Online-Tool können Nutzer*innen feststellen, mit welcher Partei sie die meisten Übereinstimmung haben.
Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister in Hamburg und Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl, und Katharina Fegebank (Bündnis 90/Die Grünen), Zweite Bürgermeisterin von Hamburg und Spitzenkandidatin für die Bürgerschaftswahl, diskutieren beim ersten Wahlduell zur Bürgerschaftswahl im Helmut-Schmidt-Auditorium der Bucerius Law School.

Bürgerschaftswahlen

Kein klarer Sieger beim ersten rot-grünen Wahlduell

Unentschieden nach über 90 Minuten: Beim ersten Wahlduell zwischen Katharina Fegebank und Peter Tschentscher gab es keinen klaren Sieger. Für Reibungspunkte sorgten vor allem die Themen Klima und Verkehr.
Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft. Wer wird hier nach der Bürgerschaftswahl Hamburg am 23. Februar sitzen?

Hamburg 2020

Alle Infos zur Bürgerschaftswahl

Am 23. Februar findet die Bürgerschaftswahl in Hamburg statt. Wähler*innen wählen dann die 22. Bürgerschaft. Welche Termine wichtig sind, und wie ihr am besten wählen könnt, erfahrt ihr hier.
Links der Vollhöfner Wald. Rechts das Heizkraftwerk Moorburg. In der Mitte: Eine Sturmflutwelle

Kommentar

Hoffnungsvoller Klimaplan mit Überflutungsgefahr

Der Hamburger Klimaplan ist vielversprechend. Jedoch teilweise widersprüchlich und ignoriert große Potentiale. Hier muss Hamburg Verantwortung übernehmen. Ein Kommentar von Nikolas Baumgartner.
Jialing Zhang im Gespräch mit FINK.HAMBURG über "One Child Nation".

Interview mit Jialing Zhang

„One Child Nation“: „Die chinesische Regierung hatte unsere Köpfe im Griff“

Am Straßenrand kreischen Babies, Neugeborene verwesen in Mülltüten. Der Dokumentarfilm "One Child Nation" zeigt die grausamen Auswüchse der chinesischen Ein-Kind-Politik. Im Interview spricht Regisseurin Jialing Zhang über das Trauma einer ganzen Generation.