Das Semester ist vorbei, der Urlaub verdient. Wer ohne schlechtes Gewissen, dafür aber nachhaltig reisen will, besucht eines dieser sieben Reiseziele! Ganz bequem von Hamburg aus.

Hamburg ist zwar für uns die schönste Stadt der Welt, doch ab und zu packt uns das Reisefieber und wir wollen einfach mal etwas Neues sehen. Aber das schlechte Gewissen ist mit im Gepäck, denn Reisen ist eine echte Klimabelastung. Laut eines Forscherteams der University of Sydney, gehen fast zehn Prozent der Treibhausgas-Emissionen auf den Tourismus zurück. Den Großteil davon verursachen Flugzeuge. Passend zum Start der Semesterferien haben wir sieben Reiseziele für euch, die ihr ganz einfach mit Bus und Bahn erreicht.

1. Stockholm

Stockholm
Über Nacht reist du bequem in Schwedens größte Stadt. Foto: Efraimstochter von Pixabay

Wenn du spät am Abend in den Nachtzug nach Schweden steigst, kannst du schon am nächsten Nachmittag Kanelbullar – leckere Zimtschnecken – in einem der schwedischen Cafes in Stockholm genießen. Quasi im Schlaf geht es in die schwedische Metropole, wo  Spaziergänge durch die Altstadt Gamla Stan oder eines der vielen Museen auf dich warten. Besonders im Sommer, wenn die Sonne kaum untergeht, ist Schweden eine Reise wert.

2. Kopenhagen

Kopenhagen, nachhaltig reisen
Kopenhagen ist die Fahrradstadt schlechthin. Foto: C1superstar von Pexels

Fünf Stunden dauert die Fahrt mit der dänischen Eisenbahn oder der Deutschen Bahn von Hamburg nach Kopenhagen. Die dänische Hauptstadt ist perfekt für einen Städtetrip: Häuser gucken im Nyhavn, Karussell fahren im Tivoli oder in einem der vielen Schlösser vom Leben als Monarch:in träumen.

3. Wien

Wien, Vienna
Im Prater Karussell fahren und das ohne die Umwelt mit einem Flug zu verschmutzen. Foto: Anton Uniqueton von Pexels

Wer früh bucht, kann sich nicht nur über günstige Bahntickets freuen, sondern auch die beste Verbindung reservieren. Dann dauert die Reise nach Österreich gerade mal neun Stunden. Einmal quer durch Deutschland für einen Städtetrip, der viel zu bieten hat: prächtige Architektur, Kaffeehäuser und eine Stadt, die hipper ist, als sie auf den ersten Blick scheint.

4. Verona

Nachhaltig reisen
Italienische Romantik mit gutem Gewissen erleben. Foto: Alessandro Carrarini auf Unsplash

Schon Romeo und Julia wussten, dass Verona eine Reise wert ist. Die Stadt im Norden Italiens ist mit dem Zug ab Hamburg nur eine Nacht entfernt. Im Liege- oder Schlafwagen vergehen die 16 Stunden Fahrt wie nichts. Pizza und Gelato sorgen für den kulinarischen Genuss. Kulturell hat die mittelalterliche Stadt in Venetien einiges zu bieten: römisches Amphitheater, Julias Balkon und ganz viel Geschichte.

5. Bozen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Visit Bozen (@visitbozen)

Lust auf einen Aktivurlaub? Dann ist dieses Reiseziel etwas für dich. Der Nachtzug von Hamburg nach Verona macht auch Halt in Südtirol. Abends geht es in Hamburg los und schon am nächsten Morgen kannst Du zum Wandern, Bergsteigen oder einer Stadttour aufbrechen. Wer gerne Mountainbike fährt, kann das eigene Rad ganz bequem im Zug mitnehmen und die beeindruckende Natur rund um Bozen erkunden.

6. Warschau

Warschau, nachhaltig reisen
Ein Trip nach Warschau schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. Foto: Iwona Castiello dAntonio auf Unsplash

„Warszawa“ auf der kleinen Anzeigetafel des Fernbusses am Hamburger ZOB bedeutet zwölf Stunden Fahrt ohne Umsteigen. Mit der Bahn legst du die Strecke in nur acht Stunden zurück. Das Ziel entschädigt die Reisezeit so oder so. Die polnische Hauptstadt hat eine architektonische Vielfalt zu bieten wie kaum eine andere Stadt. Eine spannende Geschichte gepaart mit günstigen Preisen macht Warschau zum perfekten Reiseziel für Student:innen. Piroggi gibt es für etwa fünf Euro und Piwo schon ab 1,50 Euro – ein unschlagbares Duo.

7. Amsterdam

Amsterdam
Wer Amsterdam besucht, lässt das Auto sowieso besser stehen. Foto: Katharina Böhmer

Sechs Stunden Fahrt in Fernbus oder Bahn und schon findest du dich zwischen Tulpen, Grachten und Käse wieder. Wer früh bucht, kann schon für unter 30 Euro die fast 500 Kilometer zurücklegen. Vor Ort ist das Fahrrad das beste Verkehrsmittel, aber auch der öffentliche Nahverkehr bringt dich zum Anne-Frank-Haus, zum Vondelpark oder Bloemenmarkt. Wer einen Tag am Meer verbringen möchte, ist mit dem Rad oder der Bahn schnell in Zandvoort.


Die Corona-Pandemie beeinträchtigt den Tourismus nach wie vor. Informiere dich vor deiner Reise über die aktuellen Corona-Regeln an deinem Reiseziel und verhalte dich verantwortungsbewusst. Welche Regeln wo gelten, erfährst du beim Auswärtigen Amt oder beim ADAC