Start Kultur Seite 2

Kultur

Ob Klassikkonzerte, Street Art-Ausstellungen oder Trash-Partys – wir berichten über alle Facetten der Kulturszene in Hamburg.

Boris Herrman Rennyacht Foto:dpa

Segelsport

Vendée Globe: Hamburger Extremsegler unter den ersten Fünf

Der Extremsegler Boris Herrmann hat beim Vendée Globe die Top 5 erreicht. Ein Zusammenstoß mit einem Fischerboot kurz vor dem Ziel kostete ihn den Podiumsplatz. Gewinner ist ein Franzose.
Molotow_ soul pauli. St.pauli

Corona-freundliche Ausstellung

Soul Pauli: Ein Stadtteil wird zur Galerie

Kunst und Kultur in Corona-Zeiten? Das Fotoprojekt „Soul Pauli“ macht's möglich, denn ganz St.Pauli ist die Galerie – umsonst, draußen und corona-konform.
Premiere Manon in der Hamburger Staatsoper

Kultur während Corona

Hamburger Staatsoper: „Manon“-Premiere ohne Publikum

In der Hamburger Staatsoper hat am Sonntag zum ersten Mal ein Stück seine Premiere ohne Publikum gefeiert. Die Neuinterpretation der Oper "Manon" von Jules Massenet kann online kostenlos angeschaut werden.
Die "Musikstation" direkt an der U-Bahn Emilienstraße, Foto: Marie Filine Abel

Musikstation Eimsbüttel

Wer ist lauter: Punkrock oder die U-Bahn?

Weil er dort endlich laut sein kann, eröffnete Marlon Fertinger seine Musikschule direkt an einem U-Bahnhof. Mit FINK.HAMBURG hat der Rantanplan-Drummer über die Musikbranche in Corona-Zeiten und altbackenen Unterricht gesprochen.
Max Beckmann

Digitaler Künstlerkosmos

Hamburger Kunsthalle präsentiert Werkverzeichnis von Max Beckmann

Max Beckmann gehört zu den großen Künstlern der Moderne. Durch Initiative der Kaldewei Kulturstiftung und der Hamburger Kunsthalle wird nun das weltweit erste Online-Werkverzeichnis mit seinen Gemälden frei verfügbar sein.
Jede einzelne Pfeife der Orgel wird in der Elbphilharmonie akribisch gereinigt. Foto: dpa/Christian Charisius

Vorgezogener Frühjahrsputz

Elbphilharmonie: 4765 Orgelpfeifen werden blitzblank geputzt

In der Hamburger Elbphilharmonie wird der Corona-Lockdown genutzt, um die Orgel gründlich zu reinigen. Insgesamt gibt es 4765 Pfeifen, die das Team um Orgelbauer Philipp Klais einzeln putzen.
Macht Geocaching in Hamburg Spaß? FINK hat den Selbsttest gemacht. Foto: Pixabayvideo

Neues Pandemie-Hobby gesucht?

Geocaching: So pimpt ihr euren Spaziergang auf

In der Corona-Zeit gibt es einen neuen Trend: Spazierengehen. Wer das langweilig findet, kann's ja mal mit Geocaching probieren. Das ist wie "Pokémon Go", nur ohne Monster. Wir haben den Test in Hamburg gemacht.
Kunst_fuers_Klo-Fink_Hamburg

Hilfsprojekt

Kunst aus dem Klo? So unterstützen drei Hamburger*innen Clubs und Bars

Die Gastroszene in Hamburg leidet besonders unter den Corona-Maßnahmen. Drei Hamburger*innen haben ein gemeinnütziges Projekt gestartet, um den Locations unter die Arme zu greifen: Sie verkaufen Kritzeleien aus Bar- und Clubtoiletten als hochwertige Kunstdrucke.
Der Kultladen Pappnase & Co. in der Grindelallee muss schließen, Foto: Pixabay

Schließung

Grindelviertel: Kultladen Pappnase muss schließen

Nach mehr als 30 Jahren schließt Pappnase & Co. in der Grindelallee. Mit dem Kultladen für Artistik, Theater, Spiel und Geschenkartikel verliert das Grindelviertel ein weiteres Fachgeschäft.
Neuer Israelitischer Tempel in der Poolstraße 12, Foto: Tim Vogel/dpa

Ehemaliger Tempel

In der Neustadt soll neues jüdisches Kulturdenkmal entstehen

Die Stadt Hamburg hat ein Teilgrundstück auf dem Gelände des unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen sogenannten Neuen Israelitischen Tempels in der Neustadt gekauft. Ein neues jüdisches Kulturdenkmal und Wohnungen sollen entstehen.

Neue Artikel

Josephine Apraku und Christopher Nixon. Foto: Helena Melikov

Grenzenlos und unverschämt

„Jetzt setzen die Perspektiven von BIPoC den Standard“

Das Bookazine "grenzenlos" zeigt die vielseitigen Lebensrealitäten von BIPoC in Deutschland. FINK.HAMBURG hat mit Herausgeber*innen Josephine Apraku und Christopher Nixon gesprochen.
Ehrenpflegas Follow Up

Nachgehakt

Es braucht mehr als „Ehrenpflegas“

Im Oktober hat FINK-Redakteurin Aniko mit jungen Pfleger*innen über die Serie "Ehrenpflegas" gesprochen. Die Meinung damals: Die Inhalte seien eine Katastrophe, der Arbeitsalltag eine Herausforderung. Nun fragt Aniko: Was hat sich seitdem getan?
Digitale Kommunikation' 22 mit ihren Zoombildern vor dem Kopf

Goodbye Newsroom

DiKo22 hat das Zoom-Meeting verlassen

356 Tage FINK-Betrieb sind zuende. Zumindest für diesen Jahrgang des Masters Digitale Kommunikation. Von der Pandemie haben wir uns nicht unterkriegen lassen – zumindest meistens. Jetzt geben wir das Zepter ab. Zeit unser Jahr Revue passieren zu lassen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen