Wasserlichtkonzerte in Planten un Blomen Hamburg
Sommer-Highlight: Die Wasserlichtkonzerte in Planten un Blomen. Foto: Berndt Andresen / Planten un Blomen

Die Wasserlichtkonzerte sind gestartet: Seit dem 1. Mai laufen die Fontänen und die Lichtorgel in Planten un Blomen wieder. Was wissen Sie über das allabendliche Event?

Auch wenn die Wasserlichtkonzerte in Planten un Blomen längst kein Geheimtipp mehr sind, ist ein lauer Sommerabend mit Picknick, Live-Musik und dem farbigen Wasserspiel immer wieder ein Highlight – auch für Ur-Hamburger.

Aber wann wurde die Wasserfontäne in Planten un Blomen überhaupt installiert? Und wie viel Wasser wird da jeden Abend bewegt? Wir haben die wichtigsten Infos rund um das Wasserschauspiel zusammengestellt – damit man in der nächsten Picknickrunde in Planten un Blomen direkt mit seinem Wissen angeben kann.

0%

Wie viele Scheinwerfer hat das Lichtklavier?

Correct! Wrong!

Das Lichtklavier hat 762 Scheinwerfer, die über 95 weiße Tasten gespielt werden.

Wann wurde die erste Wasserfontäne in Planten un Blomen installiert?

Correct! Wrong!

Die Wasserfontäne gibt es seit stolzen 79 Jahren. Zu den Internationalen Gartenbauausstellungen 1953, 1963 sowie 1973 wurde sie jeweils erweitert und 2001/02 generalüberholt.

Wie heißt das Stück, das bei den Konzerten traditionell zuerst erklingt?

Correct! Wrong!

Das Auftakt-Stück "Fanfare for the common man” wurde 1942 vom US-amerikanischen Komponist Aaron Copeland geschrieben.

Die Wasserlichtorgel bewegt so viel Wasser wie…

Correct! Wrong!

Über zwei Pumpen wird eine Wassermenge, die eine Stadt mit 500.000 Einwohnern in der Stunde verbraucht, aus dem Fontänenbecken gesogen und über 99 Drüsen versprüht.

Rund wie viele Besucher schauen sich jährlich die Wasserlichtspiele an?

Correct! Wrong!

Rund 300.000 Zuschauer im Jahr können nicht irren. Die Wasserlichtkonzerte sind auf jeden Fall einen Besuch wert.