Der Hamburger Hafen
Der Hamburger Hafen. Foto: Harriet Dohmeyer

Zwei Schiffe sind am frühen Morgen am Anleger Teufelsbrück zusammengestoßen. Ein Mann wurde dabei verletzt. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.

Ein Lotsenboot und ein Fahrgastschiff sind am frühen Morgen auf der Elbe kollidiert. Ein Deckmann des Lotsenbootes erlitt dabei leichte Prellungen. Der Unfall passierte am Anleger Teufelsbrück. Aufgrund von Manövrierunfähigkeit ist das Lotsenboot mit der am Anleger festgemachten HADAG-Fähre „Falkenstein“ zusammengestoßen, wie die Wasserschutzpolizei Hamburg mitteilte. Ursache sei vermutlich ein technischer Defekt gewesen.

Der Deckmann habe im hinteren Bereich des Lotsenbootes gearbeitet und sei mit dem Oberkörper so an die Aufbauten geprallt, dass er sich verletzte. An der „Lotse 4“ entstand am Bug ein hoher Sachschaden, bei der „Falkenstein“ blätterte nur etwas Farbe ab. Die Wasserschutzpolizei untersucht den Unfall.

pet

Vorheriger ArtikelHamburg Royale
Nächster ArtikelWelches Ehrenamt passt zu mir?
Christoph Petersen, Jahrgang 1989, liebt Bahnfahren und zahlt gerne seinen Rundfunkbeitrag. Spießig? Von wegen: Der Wiesbadener war sogar schon mal in der „Neon" als Single bei den „Ehrlichen Kontaktanzeigen“. Nach seinem Politik- und Soziologie-Studium in Mainz arbeitete Christoph als Hörfunkredakteur und -Moderator für hr1, bevor er sein Volontariat bei einer Produktionsfirma für Dokumentarfilme abschloss. Jetzt lebt er in der „Barmbronx" im Osten Hamburgs und bummelt lieber über den Flohmarkt beim Museum der Arbeit als über den in der Schanze. Dort sucht er vor allem nach alten Schallplatten, die Kindheitserinnerungen wecken.