Mehr E-Autos soll es in Deutschland geben. Dafür braucht es deutlich mehr Ladestationen, auch in Hamburg. Aber: Wie gut ist die Stadt bereits aufgestellt? FINK.HAMBURG hat dazu interaktive Karten gebaut.

Bis 2030 sollen in Deutschland zwischen 12 und 14 Millionen E-Autos auf den Straßen fahren, hieß es in der „Tagesschau“ am 28. März 2021. Laut Umweltbundesamt fehle es aber noch an der geeigneten Infrastruktur.

Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamts, spricht im Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“ über Reichweitenangst. Auch die Sorge, nicht ausreichend bequeme Auflademöglichkeiten vorzufinden, halte die Menschen davon ab, nicht auf E-Autos umzusteigen.

Im Kampf gegen den menschengemachten Klimawandel setzt das Umweltbundesamt auf Elektromobilität. Laut Messner haben wir jedoch noch nicht mal ein Fünftel der Infrastruktur, die für die angestrebte Anzahl an Elektroautos notwendig wäre.

E-Ladestationen in Hamburg und wo sie zu finden sind

Laut einer neuen Statistik fahren in keinem Bundesland mehr Elektroautos und Plug-In-Hybride auf den Straßen als in Hamburg – FINK.HAMBURG berichtete bereits. Aber wie sehen die Lademöglichkeiten in der Hansestadt aus?

Die meisten E-Ladestationen befinden sich in der Hamburger Innenstadt und werden in Richtung des Stadtrands weniger. Insgesamt gibt es in Hamburg rund 490 Ladesäulen für Elektro-Autos, die meisten befinden sich im Stadtteil Winterhude, dicht gefolgt von der Hamburger Altstadt.

Die meisten Elektro-PKW im Hamburger Zentrum

Auf der folgenden interaktiven Karte lassen sich die Anzahl von Elektro-PKW und der E-Ladestationen pro Stadtteil eigenständig erkunden. Zudem sind für die einzelnen Stadtteile das durchschnittliche Jahreseinkommen der Bewohner*innen und die Parteien der letzten Bürgerschaftswahl verzeichnet, die dort gewonnen haben.

Es lässt sich keine eindeutige Verbindung zwischen Einkommen, Wahlergebnissen und der Anzahl an E-Autos erkennen. Ganz grundlegend lässt sich feststellen, dass es die meisten E-Autos auch in den Stadtteilen gibt, in denen auch die meisten Verbrenner gemeldet sind. Wie auch bei den Ladesäulen lassen sich die meisten E-Autos in Zentrumsnähe finden.

Im Rahmen des Masters Digitale Kommunikation ist dieses Datenjournalismus-Projekt in Zusammenarbeit mit Marcel Pauly vom Spiegel entstanden.


Titelbild: Ralph Hutter/Unsplash