Eine Reihe roter Stadträder steht nebeneinander.
Es werden immer weniger Stadträder ausgeliehen. Foto: Christian Charisius/dpa.

Das Angebot der roten Stadträder in Hamburg wächst, doch gleichzeitig sinkt die Zahl der Ausleihen. Die CDU-Fraktion spricht von einer “düsteren Bilanz”.

An vielen Orten in Hamburg können sich Radfahrer*innen ein Stadtrad ausleihen und auch die Zahl der Registrierungen für das Fahrrad-Leihsystem steigt – doch die Ausleihen sind rückläufig. Ende April 2024 waren rund 245.100 Nutzer*innen auf der Leihplattform registriert, Ende Dezember 2023 waren es noch rund 240.600. Die Hamburger*innen leihen allerdings weniger Stadträder aus. Das geht aus der Senatsantwort auf eine schriftliche Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion hervor.

Bei den Ausleihen gibt es einen Rückgang von 4,8 Prozent. Viele Menschen, die bei Stadtrad Hamburg registriert sind, nutzen das System den Zahlen zufolge nicht aktiv: Der Anteil der aktiven Nutzer*innen schwankte im ersten Quartal 2024 laut Senat monatlich zwischen sechs und zwölf Prozent.

317 Ausleihstationen über Hamburg verteilt

Von einer “insgesamt düsteren Bilanz” spricht der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Richard Seelmaecker. “Die Zahlen zeigen nämlich glasklar: Die Ausleihvorgänge sind in den letzten Jahren trotz immer mehr werdender Stadtrad-Stationen und Stadträder eingebrochen”, sagt er. Hamburg solle “mit der Brechstange zur Fahrradstadt umgebaut werden, ganz egal, was die Projekte kosten und ob sie überhaupt etwas nutzen”.

In Hamburg gibt es aktuell 317 Ausleihstationen für Stadträder, vier davon sind in diesem Jahr neu dazugekommen. Außerdem soll die Flotte weiter ausgebaut werden, denn es sind laut Senat 18 weitere Stationen geplant.

ini/dpa

Stella Bruttini, geboren 1997, hat bei ihrem ersten Casinobesuch in Las Vegas direkt den Hauptgewinn am Einarmigen Banditen abgestaubt: Einen Dollar eingesetzt und 1000 Dollar gewonnen. Der Gewinn wurde danach ordentlich für den restlichen Urlaub verpulvert. Mit dem Auto ging es durch den amerikanischen Westen. Stella stammt aus Kiel und hat dort PR und Marketing studiert. Nach ihrem Bachelor testete sie sich beim Online-Stadtmagazin "Mit Vergnügen Hamburg" durch alle Restaurants Hamburgs - am liebsten isst sie Pasta. Ihr Traum folgerichtig: Irgendwann mal an den Gardasee auswandern, aber niemals ohne ihren Kater Steven. Kürzel: ini

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here