test

Simon Laumayer

Simon Laumayer, Jahrgang 1992, ist mit 16 Jahren schon Schulmeister im Bouldern geworden. Seit seinem Bachelorstudium Kulturwissenschaften in Lüneburg verdient er sogar Geld damit - als Routenbauer in der Boulderhalle. Auch im Urlaub klettert der gebürtige Hamburger. In einem selbst ausgebauten Van, einem Gärtnermobil, geht es zu Felsformationen, am liebsten in die Schweiz. Als Pressesprecher hat Simon mehrere Jahre fürs Lüneburger Musik- und Kulturfestival “Lunatic” gearbeitet und für den “Rolling Stone” schon den Indie-Künstler Sam Fender interviewt. Privat dröhnt allerdings Hiphop aus den Boxen seines Vans. Kürzel: sil

Video: Das sagen junge Hamburger*innen zur Europawahl

Die Tendenz nach der Europawahl war eindeutig: Weniger Grüne, mehr AfD, BSW und CDU. Wie blicken junge Menschen aus Hamburg auf die Ergebnisse?

Bündnis ruft zu Großdemo gegen Rechts auf

Ein Bündnis aus verschiedenen Akteur*innen ruft am 07. Juni zur Großdemo gegen Rechts auf. Hintergrund ist die anstehende Europawahl.

Über 1100 Bezahlkarten an Asylbewerber*innen verteilt

Insgesamt 1103 Bezahlkarten für Asylbewerber*innen waren Ende Mai in der Hansestadt in Gebrauch. Dies teilte der Hamburger Senat auf eine Kleine Anfrage der Linken in der Bürgerschaft mit.

HSV Handball sichert sich Bundesliga-Lizenz

Der HSV Handball legte am Dienstag die vom Schiedsgericht geforderte Sicherheit in Millionenhöhe vor. Damit ist den Hamburgern die Erstliga-Teilnahme in der Saison 2024/25 sicher.

251 Millionen Euro für Hamburger Schulen

90 Schulen sollen im kommenden Jahr eine Finanzspritze von insgesamt 251 Millionen Euro erhalten. Ziel ist die Förderung sozial-benachteiligter Schüler*innen. Insgesamt sollen rund 42.000 Hamburger Schüler*innen von den Geldern profitieren.

Hamburger Energiewerke mit Rekordgewinn von 86 Millionen Euro

Die Hamburger Energiewerke konnten im letzten Jahr Rekordgewinne von rund 86 Millionen Euro erzielen. Damit übertrafen sie ihr ursprüngliches Ziel deutlich. Die Stadt Hamburg erhält den Gewinn vollständig.

Weiterhin Zugverspätungen zwischen Hannover und Hamburg

Im Zugverkehr auf der Strecke Hannover Hamburg ist auch am Montag mit Verspätungen und Umleitungen zu rechnen. Grund sind Aufräumarbeiten an einem beschädigten Gleisbett.