Max auf der Welcome to Hell Demo. Foto: Charlotte Hafke

Max*, Sanitäter

Eigentlich hätte ich gerade Urlaub, bin aber freiwillig hier, um den Leuten zu helfen, die bei den G20-Demos verletzt werden.

Das ist eine wichtige Form der Antirepressionsstruktur, die hier gestellt werden muss.

In der Gefahrenzone ist sonst niemand, der erste Hilfe leisten kann. Ich bin hier, um diese Lücke zu schließen.

*Name von der Redaktion geändert

In der Serie „Humans of G20“ zeigt FINK.HAMBURG Menschen rund um den G20-Gipfel.