Ausstellung
Ausstellung "Echo". Bild: Coco Bergholm.

Für viele Hamburger steht ein verlängertes Wochenende vor der Tür. Viel Zeit für etwas Kultur. In der Stadt ist gerade jede Menge los. Hier kommen fünf Kulturtipps – vom interkulturellem Tanz bis zum bodenständigen Laternenumzug.


1. Interkulturelles Festival eigenarten

eigenart Festival Hamburg: Doxa José Manuel Angulo
eigenart Festival Hamburg. Foto: Doxa José Manuel Angulo

Das eigenarten Festival bietet internationalen Künstlerinnen und Künstlern eine Plattform. Das Programm ist vielfältig: Es gibt einiges zu sehen – von Theater und Tanz über bildende Kunst und Musik bis hin zu Multimedia und Literatur. Im Rahmen des Festivals finden 40 Veranstaltungen und zwei Ausstellungen statt. Besonders spannend klingt die Ausstellung „Hamburg unter der Linse“ in der Zentralbibliothek. Eine Gruppe junger Geflüchteter setzt sich mit Vorurteilen über Hamburger auseinander, es werden Porträtfotos und Interviews ausgestellt. 

Wann? 26. Oktober bis 5. November 2017

Wo? Hier findet ihr den Link zu den einzelnen Spielorten.

Wie teuer? Um die 10 Euro. Hier gibt es Tickets.


2. Ausstellung „Das Kapital“ #DasKapitalHH

Blick in die Austellung: Das Kapital. Foto: Museum der Arbeit
Blick in die Ausstellung. Foto: Museum der Arbeit

Zum 150-jährigen Jubiläum des Karl Marx Klassikers „Das Kapital“ widmet das Museum der Arbeit in Barmbek einem der auflagenstärksten Bücher aller Zeiten eine Sonderausstellung. Sie soll den Besucher dazu anregen, über das teils umstrittene Werk nachzudenken. Marx beschäftigt sich darin mit Themen wie Kapitalismus und Freiheit, Wohlstand und Unterdrückung.

Wann? Vom 6. September 2017 bis 4. März 2018

Wo? Museum der Arbeit in Barmbek-Nord

Wie teuer?  8,50 Euro Normalpreis, 5 Euro ermäßigt


3. Ausstellung „Echos“ in der Affenfaust Galerie

Affenfaust Galerie.
Ausstellung „Echo“. Bild: Coco Bergholm.

Die Ausstellung „Echo“ beschäftigt sich mit dem G20-Gipfel 2017 und den Auswirkungen der Ausschreitungen auf Hamburg. Der Künstler Coco Bergholm stellt in der Affenfaust Galerie in St. Pauli aus und fragt: Wie finden Diskussionen im öffentlichen Raum statt? Und lässt sich ein System gewaltfrei verändern?

Wann? Vom  9. November 2017

Wo? Affenfaust Galerie in St. Pauli

Wie teuer? Eintritt frei


4. Laternenumzug an der Osterstraße

Laternenumzug Osterstraße. // Grafik: Osterstraße e.V.
Laternenumzug Osterstraße. Grafik: Osterstraße e.V.

Wieso nicht ganz bodenständig ins Wochenende starten? Am Freitag beginnt um 18.30 Uhr am Fanny-Mendelssohn-Platz ein großer Laternenumzug. Davor und danach werden Glühwein und Punch ausgeschenkt. Zum Abschluss um 20.30 Uhr wird der Spielmannszug des Schützenvereins Tostedt und die Jugend Show Musikkorps ein kleines Konzert spielen. Nicht nur alle Kinder sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Wann? Freitag 27.Oktober von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Wo? Treffpunkt Fanny-Mendelssohn-Platz

Wie teuer? Eintritt frei


5. Tatortklub im Haus73

Tatort-Gucken im Haus73. //Foto: Pixabay
Tatort-Gucken im Haus73. Foto: Pixabay

Statt alleine auf der heimischen Couch mitzufiebern, treffen sich am Sonntagabend immer mehr Hamburger in Kneipen und Bars, um gemeinsam zu erraten, wer der Mörder ist. Klar, es geht um den Tatort, den TV-Lieblingskrimi der Deutschen. Eine Option zum Rudelgucken ist das Haus73 am Schulterblatt.

Wann? Sonntags um 20:15 Uhr

Wo? Haus 73 in der Sternschanze

Wie teuer? Eintritt frei