Cannabispflanze
Eine Cannabispflanze, wie sie in Langenhorn gefunden wurde. Foto: Matt Masin/Orange County Register via ZUMA/dpa

Auf der Suche nach einer Diebin ist die Polizei auf eine Cannabisplantage in einem Reihenhaus gestoßen. Der Mitbewohner hatte die Tür geöffnet.

In einem Reihenhaus in Hamburg-Langenhorn hat die Polizei am Mittwoch eine Cannabisplantage entdeckt. Für den Anbau seien im Keller des Hauses zwei Räume ausgebaut worden, in denen die Beamten 41 Pflanzen sicherstellten. Außerdem fanden sie dort 60 Gramm getrocknetes Blütenmaterial vor, sowie Utensilien zum Anbau und Verkauf von Marihuana, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Gegen einen 51 Jahre alten Bewohner werde nun wegen Drogenhandels ermittelt. Die Polizisten waren zu dem Haus gefahren, um eine 38-Jährige zu verhaften, die wegen Diebstahls gesucht wurde. Der 51-Jährige hatte die Tür geöffnet. Die mit Haftbefehl gesuchte Frau wurde nicht angetroffen.

fel/dpa

Vorheriger ArtikelDer nerdige Jahresrückblick
Nächster ArtikelGymnastik in der Ex-Margarine-Fabrik
Die Stimme von Johanna Felde, Jahrgang 1993, hat schon so manches junge Paar ins Eheglück begleitet: Eine Zeitlang sang sie in einer Band, die unter anderem bei Hochzeiten auftrat. Die gebürtige Wolfsburgerin mit russlanddeutschen Wurzeln hat sich in Berlin und Schottland für Obdachlose engagiert. Neben ihrem Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Freien Universität in Berlin hat sie Praxiserfahrung beim ARD Text und WeltN24 gesammelt. Danach arbeitete sie bei Edition F im Bereich Native Advertising, was ihr Interesse am Verhältnis zwischen Journalismus und PR weckte. Jetzt wohnt sie zusammen mit einem Pärchen in einer 3er-WG im Schanzenviertel – und das funktioniert erstaunlich gut.