neverComeRain bei Mute Solo
Die Band Never Come Rain spielt spielt im Tonstudio der HAW ein Livekonzert. Foto: Mute Solo

Gute Musik hören und gleichzeitig viel lernen, das geht am Freitag in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Konzertreihe Mute Solo zieht Musik- und Technikliebhaber ins Tonlabor.

Am Freitag den 23.11.2017 um 19:20 Uhr spielen im Tonlabor der HAW am Campus Finkenau die fünfköpfige Alternative Rockband Never Come Rain aus Schleswig-Holstein. Der Eintritt ist kostenlos, Tickets müssen aber reserviert werden.

Mute Solo ist ein außergewöhnliches Projekt, das rund 40 Studierende aus allen Bereichen der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) eigenständig planen und realisieren. In einem der professionellsten Tonstudios Hamburgs veranstalten sie auf dem Campus Finkenau ein Mal im Monat ein außergewöhnliches Konzert mit Publikum, Livemitschnitt und Videoaufnahme. Als Besucher hört man das live abgemischte Material über Kopfhörer während man selbst zwischen den Musikern im Studio sitzt, das gleichzeitig als Konzertsaal fungiert.

Alles geschieht live, in entspannter Atmosphäre bei angenehmen Licht und klarem Sound. Es gibt keine Postproduktion. So lernen Musiker, Studierende, Interessierte und Zuhörer gleichzeitig etwas über die Technik, den Ablauf und das ganze Drumherum. Das Motto der Mute-Solo-Crew: „Fehler passieren! Und das soll auch so sein, da es dabei hilft, diese für zukünftige Projekte zu vermeiden.“

Plattform für Newcomer

Mute Solo ist durch die vielseitigen Einblicke in den Produktionsbetrieb nicht nur eine Plattform für Technikinteressierte, die Künstler selbst stehen ebenso im Mittelpunkt: „Als wiederkehrende Konzertreihe unterstützen wir lokale und nationale Newcomer-Bands und versuchen, uns als festes und neues Format in den Onlinemedien und lokalen Fernsehsendern zu etablieren“, so die Veranstalter.