Ein Flugzeug der Fluglinie Emirates, Symbolbild. Foto: pixabay

Vom Airbus-Werk in Hamburg Finkenwerder aus, startete am Donnerstag ein Testflug mit ungewöhnlicher Strecke: Der Pilot zeichnete mit seinem Flugzeug über Deutschland ein riesigen Weihnachtsbaum in die Luft.

Der Airbus-Flug mit der Nummer AIB232E startete kurz vor 13 Uhr zu einem besonderen Testflug mit weihnachtlichem Streckenverlauf: Auf seinem Weg über Deutschland flog der Pilot verschiedene Manöver, die auf der Karte des Flugradars einen Weihnachtsbaum ergaben.

Die ganze Aktion war ein offizieller Testflug vor der Auslieferung an die Airline Emirates. Ein Sprecher von Airbus teilte mit:„Dank der freundlichen Kooperation der Deutschen Flugsicherung und von Eurocontrol war eine solche Streckenführung möglich“. Nach gut vier Stunden landete er wieder in Hamburg und somit hatte der Tannenbaums seine Spitze.

FINK.HAMBURG hat das Airbus-Werk einst besucht und ausführlich darüber berichtet. Zum ganzen Beitrag geht es hier entlang.

kor

Vorheriger ArtikelWarum glauben Menschen an Verschwörungstheorien?
Nächster ArtikelTaxi-Raser wegen Mordes angeklagt
Ursprünglich wollte Julian Kornacker, Jahrgang 1992, nach der Schule "dick Kohle verdienen" und studierte deshalb in der Oberpfalz BWL. Relativ schnell wurde dem Hannoveraner jedoch klar, dass es Wichtigeres gibt und er verschrieb sich dem Journalismus. Die ersten Schritte unternahm er beim ZDF und Radio Hamburg. Es folgte ein Bachelor in Sportjournalismus an der Medienakademie der Hansestadt. Julian schämt sich nicht dafür, Fan von Cristiano Ronaldo zu sein. An seiner Begeisterung für Videospiele lässt er seit einiger Zeit auch andere teilhaben: auf seinem eigenen Let’s-Play-Kanal bei YouTube. Die Kamera ist seine andere große Leidenschaft: Vor und hinter der Linse sorgt Julian für bewegte Bilder. Zum Einschlafen hört er "Fest und flauschig".