Schwimmer in der Elbe vermisst

Hamburg

Vermisster Schwimmer in der Elbe. Suche bislang erfolgslos.
Die Feuerwehr sucht in der Elbe nach dem Vermissten. Foto: dpa

Seit Donnerstagnachmittag wird ein unbekannter Schwimmer in der Elbe vermisst. Der Vermisste war nach wenigen Sekunden nicht mehr im Wasser zu sehen. Die Suche der Polizei und Feuerwehr war bis jetzt erfolglos.

Die Hamburger Feuerwehr hat am Donnerstagabend mit Tauchern und mehreren Booten nach einem vermissten Schwimmer in der Elbe gesucht. Im Stadtteil Altona haben Passanten an der ehemaligen Fischauktionshalle beobachtet, wie sich die vermisste Person entkleidete und anschließend in der Elbe schwimmen ging. Nach wenigen Schwimmbewegungen war der Schwimmer nicht mehr an der Wasseroberfläche zu sehen.

Die Feuerwehr suchte mehrere Stunden mit 25 Einsatzkräften nach dem Vermissten. Mithilfe von Rettungstauchern, einem Löschboot, zwei Kleinbooten sowie zwei Schelleinsatzbooten der Feuerwehr und Streifenbooten der Wasserschutzpolizei wurde das Areal um den Anleger herum abgesucht. Da zu dem Zeitpunkt der Suche ablaufende Tide herrschte, wurde auch elbabwärts mit Hilfe eines speziellen Personen-Such-Sonars die Elbe gescannt. Um 19:30 Uhr wurde die Suche dann erfolglos eingestellt. Ob die Suchaktion fortgesetzt wird, entscheidet sich am Freitag, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei konnte den Angaben zufolge an Land Kleidungsstücke sicherstellen. Die Einsatzkräfte hoffen, dass der Schwimmer an einer anderen Stelle unbemerkt aus dem Wasser gestiegen ist. Die Identität des Vermissten ist noch unbekannt.

ca/dpa

Vorheriger ArtikelRadeln für den Klimaschutz
Nächster ArtikelKnochenmarkspender: Zahl der registrierten Menschen steigt
Cherifa Akili, Jahrgang 1991, hat einen Spleen: Bevor sie duscht, spült sie die Shampoo-Flasche ab, um nicht mit den daran haftenden Keimen in Berührung zu kommen. So sorgfältig ist die gebürtige Bremerin mit ghanaischen Wurzeln auch, wenn es um Mode geht. Während ihres Bachelor-Studiums „Bekleidung – Technik und Management“ startete sie ihren Blog curlsallover.com mit eigenem Instagram-Account. Dort hat sie 9.000 Follower, denen sie neue Mode- und Lifestyle-Trends zeigt. Außerdem organisierte sie für das Label Closed (ein großes Modelabel) Fotoshootings – von der Auswahl der Fotografen bis zum Druck der Kampagnenplakate. In ihrer Freizeit treibt sich Cherifa mit Hip-Hop und R'n'B im Fitnessstudio zu Höchstleistungen an.