Finger weg von der Wetter-App! Alles was du für die Vorhersage brauchst, sind Bauernregeln. Kennst du welche? Teste dein Wissen in unserem Quiz.

In diesem Jahr ist erneut ein heißer Sommer in Hamburg angekündigt. Bevor es solche Vorhersagen gab, verließen sich die Menschen auf ihre Beobachtungen. Daraus entstanden die berühmten Bauernregeln. Natürlich sind die Angaben ohne Gewähr.

April macht das, ...

Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Wildgänse auf offenem Wasser, ...

Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Aprilwetter und Kartenglück wechseln...

Mann mit Karte in der Hand. Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Siehst du Schwalben niedrig fliegen, ...

Schwalbe fliegt in Bodennähe durch die Luft. Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Hat der November einen weißen Bart, ...

Hund im Schnee. Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

An dem Dach der Eiszapf tropft, ...

Eiszapfen haengen an einem Dach. Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Bringt der Juli heiße Glut, ...

Foto: Pixabay
Correct! Wrong!

Wetter: Kennst du dieses Bauernregeln?
Also Landarbeiterin oder Landarbeiter wärst du nicht geworden...

Grinsender Hund

Foto: Giphy
Nicht schlecht! Praktikum auf dem Land wäre drin.

Schrift: Youre doing a good Job!

Foto: Giphy
Wer ist hier die beste Bäuerin oder der beste Bauer? DU!

I am so proud of you

Foto: Giphy

Share your Results:

Titelfoto: Pixabay

Vorheriger ArtikelChampionChip statt Stoppuhr
Nächster Artikel„Dialog mit der Zeit“: Einmal Alter und zurück
Simon Schröder, Jahrgang 1992, fehlt als Schönwetter-Surfer nur eines an seiner geliebten Heimatstadt: Dauersonne. Deshalb entflieht er jeden Sommer Hamburgs Schmuddelwetter und arbeitet als Wellenreitlehrer an der französischen Atlantikküste. Sein Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg war ihm zu theoretisch. Praktische Arbeit fand er nach seinem Abschluss bei den Online-Magazinen "Zeitjung" und "Bento". Mit seinem Gespür für Menschen interviewte er Pornoproduzenten, Freier und Lehrer. Wenn er es an seinem Schreibtisch nicht mehr aushielt, kochte er im Nil und Salt & Silver. Für seine zwei Mitbewohner macht er noch heute seine raffinierte Bolognese. Geheimzutat: Schokolade. Das würde er aber nie jemandem verraten. Kürzel: sis
Max Schulte, Jahrgang 1993, steht auf komplexe Zusammenhänge. Seine Lieblingsserie ist “Mad Men” - trotzdem gendert er seine Texte und raucht nicht. Bei einem Besuch in Bologna entdeckte der gebürtige Hammer seine Vorliebe für ungewöhnliche Arrangements, als er die Eiscremesorten Erdnuss-Karamell mit Pistazie kombinierte. Dieser Neigung blieb er bei seinem Bachelor treu und studierte Journalismus und Unternehmenskommunikation in Köln. Nebenbei arbeitete er in der PR-Abteilung des psychologischen Marktforschungsinstituts Rheingold und pendelte für ein Praktikum bei der Deutschen Post DHL Group nach Bonn. Dort brachte er ITlerinnen und ITlern das Kommunizieren bei. Das Studium der Digitalen Kommunikation an der HAW Hamburg ist da doch nur logische Konsequenz. Kürzel: mas