Die Gesichtsmaske ist momentan das Trend-Item schlechthin. Sie rettet Leben und kann dabei schick aussehen. Dafür ist allerdings Kreativität gefragt. Hier kommen die besten Tricks direkt von der Straße, um 2020 richtig stylish auszusehen.

Do it like Armin

Armin Laschet – der Mann, der unser nächster Kanzler sein könnte – hat ihn bereits gezeigt: den Mut zur Nase. Gerne kann bei der Gesichtsmaske auch mal weniger mehr sein. Wer nur den Mund abdeckt und die Nase ausspart, sticht garantiert aus der Masse heraus. Die Blicke anderer sind dir gewiss.

Zeige vollen Einsatz

Viele probieren den Maskentrend zurzeit aus, sind aber noch zu zögerlich. Mach es besser und behalte deine Maske immer auf. Auch dann, wenn du alleine bist, beispielsweise im Auto oder daheim vor dem Fernseher. Denn die Maske ist mehr als ein Stück Kleidung, sie ist ein Lifestyle.

via GIPHY

Mach die Maske zum Accessoire

Nicht jede Maske bietet den idealen Tragekomfort, um damit den ganzen Tag Mund und Nase abzudecken. Wem Punkt Zwei daher zu radikal erscheint, der trägt die Maske künftig um den Hals als Accessoire. Auch beim Einkaufen zeigst du damit, dass du jederzeit kannst, aber nicht musst. Dich umweht der perfekte Hauch von Arroganz.

via GIPHY

Wähle das richtige Material!

Damit deine Maske auch optisch etwas hermacht, sollte sie auf keinen Fall aus Nullachtfünfzehn-Material gefertigt sein. Dünne Seidenstoffe wie Organza, Crêpe de Chine oder Chiffon sehen nicht nur edel aus, sie sind auch luftdurchlässiger und machen es damit leichter zu atmen.

via GIPHY

Tausch mit deinen Freunden

Ähnlich wie bei allen anderen Kleidungsstücken gilt auch bei der Maske: Niemals an aufeinanderfolgenden Tagen tragen. Variation ist das Stichwort. Scheu dich daher nicht davor, deine Maske auch mal mit Leuten aus deinem Bekanntenkreis zu tauschen. So gelingt es dir kostengünstig neue Looks zu kreieren.

via GIPHY

Reverse it

Der Maskentrend wird uns noch eine Weile erhalten bleiben. Doch wie alles in der Mode werden sich Schnitt und Aussehen bestimmt bald verändern. Wer dem Trend voraus sein will, der trägt schon heute Masken die Mund und Nase freilassen und dafür die Augen abdecken.  So kann künftig jeder sehen, dass du vor der Realität die Augen verschließt.

Titelfoto: Vera Davidova/Unsplash

2 KOMMENTARE

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here