Wann ist die Alster Zugefroren?Seit Montag bildet sich Eis auf der Alster. (Foto: Stine Schumacher)
Enten und Gänse dürfen schon drauf. Für alle anderen gilt: Das Eis auf der Alster ist noch nicht dick genug. Foto: Stine Schumacher

Seit Montag bilden sich das erste Mal in diesem Winter Eisschollen auf der Alster – zugefroren ist sie aber noch nicht. Zum Betreten sei das Eis noch zu dünn, warnt der Deutsche Wetterdienst.

Aufgrund der aktuellen Temperaturen friert seit Montag die Alster zu. Laut dem Deutschem Wetterdienst (DWD) sind vor allem die Minusgrade und der klare Himmel in der Nacht dafür verantwortlich. Auch am Wochenende soll es weiter Frost geben.

Das Eis sei jedoch noch zu dünn, um es zu betreten, warnt der DWD. Aktuell finden auch noch Rundfahrten mit dem Alsterdampfer durch die Kanäle statt. Sollte jedoch bis zum Wochenende mehr Eis entstehen, könnten die Fahrten eingestellt werden.

Zuletzt war die Alster 2012 zugefroren. Ein Alstereisvergnügen sei in diesem Jahr eher unwahrscheinlich, so der DWD. Allerdings könne es noch bis März kälter werden.

Ab Montag soll es trotz Glatteisgefahr milder werden und nachts nicht mehr frieren.

chb/dpa

Vorheriger ArtikelBlutspenden in Hamburg – Extratermine an Weihnachten
Nächster Artikel(K)ein Weihnachten allein in Hamburg
Chiara Bagnoli, Jahrgang 1999, regt sich gern über Dinge auf, etwa über deutsche Restaurantgäste, die Pizza mit Salami und Schinken bestellen. Sie ernährt sich meistens vegan, außer wenn Oma Franca Spaghetti mit Tintenfisch macht. Nach dem Abitur in Hof ging sie für acht Monate als Backpackerin nach Neuseeland und arbeitete dort drei Monate lang auf einer Erdbeerfarm. Anschließend studierte sie in Passau Journalismus und strategische Kommunikation. Für die „Passauer Neue Presse“ schrieb sie über Themen von Piercing-Studios bis hin zu Klimaprotesten. Seit einem Praktikum bei einem Lokalsender weiß sie außerdem, wie man die Geschwindigkeit eines Teleprompters an das Sprechtempo der Moderation anpasst. Kürzel: chb