test
Start Kolumne "Aus den 20ern"

Kolumne "Aus den 20ern"

Serie “Aus den 20ern”
FINK.HAMBURG hat Personen unter dreißig befragt, welche Themen sie grade beschäftigen. Diesen Themen wurde jeweils eine Folge der Serie gewidmet – um sie zu diskutieren, Lösungsansätze zu bieten und einen Raum zu kreieren. Linus (21) hat gesagt: ” Ich habe jetzt schon verschiedene Studiengänge angefangen. So langsam nervt es mich nicht so richtig motiviert zu sein.”

Die Serie erscheint jeden Donnerstag hier auf FINK.HAMBURG.

Illustrierte Elfen, die in einer WG dreckiges Geschirr spülen

WG-Leben – eine Hassliebe

WG oder eigene Wohnung? Eine Frage, die viele Personen in ihren 20ern beschäftigt. FINK.HAMBURG-Redakteurin Louisa Eck hat sich für das WG-Leben entschieden und berichtet vom Spannungsfeld zwischen schimmelnden Tassen und lebenslangen Freundschaften.
Person schaut auf einen Wegweiser.

Zwischen Beruf und Berufung – Warum ist die Gen Z so lost?

Viele junge Erwachsene verzweifeln an der Wahl ihres Berufs. Doch warum ist das so? FINK.HAMBURG-Redakteurin Mirjam Hutten hatte selbst Probleme, die passende Profession zu finden und weiß, wie schwierig die Zeit nach dem Abschluss sein kann.
Zwei Menschen sitzen sich gegenüber und reden. Es geht um Mentale Gesundheit. Eine Illustration von Florentine Sießegger.

Mentale Gesundheit: Wenn das Fass überläuft

Was beschäftigt Menschen unter 30? Wir haben in unserer Community nachgefragt. Ein großes Thema: mentale Gesundheit. FINK.HAMBURG-Redakteurin Jana Rogmann stellt im ersten Teil der Kolumne "Aus den 20ern" fest, dass das einstige Tabuthema immer offener behandelt wird und gibt Tipps.