DT3-Züge Hamburg Linie U3
Die "Silberlinge" sind weiterhin auf der Linie U3 unterwegs. Foto: Laura Lagershausen

Aufgearbeitete DT3-Modelle kehren in den Betrieb der Hamburger Hochbahn zurück. Statt verschrottet zu werden, bleiben einige der alten Züge der U-Bahn-Linie U3 weiterhin im Einsatz.

Wie FINK.HAMBURG im April berichtete, mustert die Hamburger Hochbahn den Großteil der ursprünglich rund 60 DT3-Züge aus. Die „Doppeltriebwagen 3“ fuhren bisher auf der Linie U3 und sollten nun verschrottet werden. Zwei von zehn frisch sanierten DT3-Zügen kehrten jedoch gestern zur Hochbahn zurück.

Laut dem Blog der Hamburger Hochbahn dienen die sanierten Modelle als Reserve. Zurzeit werden jeden Monat zwei neue DT5-Züge geliefert. 2021 sollen es insgesamt 118 Stück sein. Für den laufenden Betrieb, in dem täglich rund 600.000 Fahrgäste die Hamburger Hochbahn nutzen, und für Großveranstaltungen wie den Hafengeburtstag braucht die Hochbahn die DT3-Züge jedoch als Reserve.

Insgesamt werden zehn DT3-Züge von grundauf saniert, die Mechanik und die Elektronik wird überarbeitet und die Hülle der Waggons modernisiert. Vorher-Nachher-Bilder des Fortschritts sind in einer Bildergalerie der Hochbahn zu finden.

lag