Wie süchtig sind Sie? Illustration: Lukas Schepers

Eine Schachtel am Morgen oder bloß die Zigarette nach dem Sex? Sind Sie Gewohnheits- oder Gelegenheitsraucher? Das Spektrum der Sucht ist groß. Testen Sie den Grad Ihrer Abhängigkeit beim Raucher-Quiz.

Der 31. Mai ist Weltnichtrauchertag. Gesundheitsorganisationen und -bündnisse klären zu diesem Anlass über Risiken und Nebenwirkungen von Zigaretten auf. In diesem Jahr lautet das Motto: „Rauchen kostet. Nichtrauchen kostet nichts!“. Um mit dem Rauchen aufzuhören, reichen wenige Minuten nicht aus. Sie reichen aber, um sich darüber bewusst zu werden, wie süchtig man ist:

Raucher-Quiz

Wann rauchen Sie nach dem Aufstehen Ihre erste Zigarette?

Finden Sie es schwierig, an Orten, wo das Rauchen verboten ist, das Rauchen zu unterlassen?

Auf welche Zigarette würden Sie nicht verzichten wollen?

Wie viele Zigaretten rauchen Sie im allgemeinen pro Tag?

Rauchen Sie am Morgen im allgemeinen mehr als am Rest des Tages?

Kommt es vor, dass Sie rauchen, wenn Sie krank sind und tagsüber im Bett bleiben müssen?

Fagerström-Test für Zigarettenabhängigkeit
Geringe körperliche Abhängigkeit
0 - 2 Punkte sprechen für eine geringe körperliche Abhängigkeit.
Mittlere körperliche Abhängigkeit
3 - 4 Punkte sprechen für eine mittlere körperliche Abhängigkeit.
Starke körperliche Abhängigkeit
5 - 6 Punkte sprechen für eine starke körperliche Abhängigkeit.
Sehr starke körperliche Abhängigkeit
7 -10 Punkte sprechen für eine sehr starke Abhängigkeit.

Share your Results:

Das Quiz basiert auf dem Fagerström-Test. Es handelt sich um ein weltweit anerkanntes Verfahren, um die Stärke der Abhängigkeit bei Raucherinnen und Rauchern zu messen.

Vorheriger ArtikelZu Gast beim Mann im Haus
Nächster ArtikelTaxifahren bis zu 12 Prozent teurer
Joachim Plingen, Jahrgang 1990, hat schon einmal in „Carmen“ an der Düsseldorfer Oper gesungen – im Chor. Später studierte er an der Sporthochschule Köln Sportmanagement. Nach dem Bachelor arbeitete er in Leipzig beim Radiosender Detektor.fm. In Quebec jobbte er als Kellner und als Sprachlehrer, um damit eine Motorradtour durch Vietnam zu finanzieren. Der gebürtige Bonner wohnt in St. Georg, spielt Schlagzeug und legt Platten auf. Auf eine bestimmte Musikrichtung möchte er sich dabei nicht beschränken, nur Schlager, Black Metal, Trash-Pop und Dubstep mag er nicht. Joachim spielt Fußball, zuletzt bei Blau-Weiß Leipzig, und ist Fan von Bayer Leverkusen. Manchmal steht er auch als Schauspieler für Kurzfilme vor der Kamera.