Bahnverkehr in Hamburg. Bild: dpa
Bahnverkehr in Hamburg. Bild: dpa

Schlechte Nachrichten für Nutzer von U- und S-Bahn: Im Hamburger Nahverkehr kommt es im Oktober zu zahlreichen Sperrungen. Davon sind mehrere Linien betroffen. Auch die Strecke der U3 wird erneut gesperrt. 

U3-Sperrung ab Freitag, 13. Oktober

Umfangreiche Bauarbeiten führten erst im Sommer auf der Linie U3 zu wochenlangem Ausfall. Nun droht erneut Chaos im Nahverkehr. Die Sperrungen im Überblick:

Kellinghusenstraße – Schlump

Zweieinhalb Wochen sollen auf dieser Strecke keine Züge fahren. Von Freitag, 13. Oktober (21.30 Uhr), bis Dienstag, 31. Oktober (Betriebsschluss), wird die U3 zwischen Kellinghusenstraße und Schlump in beiden Richtungen gesperrt sein.

Grund für die Bauarbeiten ist der barrierefreie Ausbau der U3-Haltestelle Hoheluftbrücke. Die Hochbahn richtet hierfür einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Die Fahrzeit kann sich – je nach Verkehrslage – um bis zu 20 Minuten verlängern.

Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt

Eine Woche, von Freitag, 13. Oktober (21.30 Uhr), bis Samstag, 21. Oktober (4 Uhr), wird die U3-Strecke zwischen Barmbek und Wandsbek-Gartenstadt in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund sind Gleisbauarbeiten. Auch hier wird es einen Ersatzverkehr mit Bussen geben.

Baustelle am Berliner Tor wird verlängert – S21, S2, S31 betroffen

Die Bauarbeiten am Berliner Tor werden um bis zu einer Woche verlängert. Wie lange die Sperrung konkret andauert, teilte der HVV nicht mit – voraussichtlich werden die Bauarbeiten aber bis Ende dieser Woche abgeschlossen sein. Alle Ausfälle am Berliner Tor im Überblick:

Die Linie S21 bleibt weiterhin unterbrochen. Fahrgäste müssen dort von Gleis 11 auf Gleis 2 wechseln. Ob die S 21 am Wochenende überhaupt zwischen Hauptbahnhof und Berliner Tor und Hauptbahnhof und Elbgaustraße pendeln wird, ist noch nicht bekannt.

Die Linie S2 fällt während der Bauarbeiten komplett aus. Auch die S31 fährt zwischen Hauptbahnhof und Berliner Tor nicht.

U1-Sperrung zwischen Kellinghusenstraße und Stephansplatz

Am Mittwoch, 11. Oktober (ab 21.15 Uhr bis Betriebsschluss), ist die Strecke der U1 zwischen Kellinghusenstraße und Stephansplatz in beiden Richtungen gesperrt. Der Grund ist die Installation von Beleuchtungsmasten. Es wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

joh / hochbahn / HVV

TEILEN
Vorheriger Artikel„Hamburg ist geil“
Nächster ArtikelStaatsfeinde im Untergrund
Johanna Röhr, Jahrgang 1991, sagt gerne etwas, kann aber auch zuhören - am liebsten wenn's um Sport geht. Und das immer brandaktuell auf Twitter. Sie liebt ihre Heimat München, Nilpferdbabys und gute Satire. Noch fühlt sie sich in Hamburg wie im Ausland, aber das wird sich bestimmt noch ändern. Sie ist Social-Media-Redakteurin bei Spiegel Online und Kommunikationstrainerin, hat aber auch schon als Stadionmoderatorin der Frauenmannschaft des FC Bayern gearbeitet. Sie ist Autorin eines Münchner Stadtführers. Modetrends findet sie cool, merkt das aber immer erst, wenn sie vorbei sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here