Campus Innovation Hamburg. Foto: Christian Barth
Campus Innovation Hamburg. Foto: Christian Barth

Was bedeuten Künstliche Intelligenz, Big Data und Virtual Reality für Hochschulen? Antworten auf solche Fragen gibt es bei der Campus Innovation Hamburg am 23. und 24. November im Curio-Haus.

Das Format Campus Innovation geht in die zehnte Runde und steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Digitalisierung als Megatrend – was bedeuten Künstliche Intelligenz, Big Data und Virtual Reality für Hochschulen?“. Entsprechend gestaltet sich das Programm der Veranstaltung am 23. und 24. November im Curio-Haus Hamburg. Es richtet sich mit Keynotes, Fachvorträgen und Workshops nicht nur an Entscheider aus Politik und Wirtschaft, sondern auch an Lehrende, Verwaltungspersonal und natürlich Studierende:

„Studierende sind das Wichtigste an der Hochschule. Und wenn wir über die digitale Zukunft der Hochschulen sprechen, wollen wir natürlich auch die Stimme der Studierenden hören“, sagt Helga Bechmann, Pressevertreterin der Campus Innovation. Sie dürfen dann zu diversen Fragen mitdiskutieren. Zum Beispiel: Wie verändern sich wissenschaftliche Interaktionen? Wie das klassische Verständnis von Rollen, Räumen, Organisationen, Daten und Sicherheit? Und sind technische Forschungsaktivitäten künftig überhaupt ohne eine interdisziplinäre Vernetzung mit sozialwissenschaftlichen Perspektiven denkbar?

mam