Zum Baustellenende wird auf der Osterstraße wieder gefeiert. Foto: Lisa-Marie Eichhorn.
Zum Baustellenende wird auf der Osterstraße wieder gefeiert. Foto: Lisa-Marie Eichhorn.

Absperrungen, Bau- und Baggerarbeiten haben in der Osterstraße endlich ein Ende: Am 5. November endet die zweijährige Baustelle – das wird gefeiert. Doch in anderen Teilen Hamburgs geht das Verkehrschaos weiter.

Nach zwei Jahren Baustelle ist in der Osterstraße in Eimsbüttel Schluss mit Absperrungen, Umleitungen und langen Wartezeiten in der Rush-Hour. Die Straße ist wieder frei: Für die Anwohner ist das ein Grund zum Feiern.

Passend zum verkaufsoffenen Sonntag am 5. November verwandelt sich die Osterstraße in ein buntes Straßenfest. Mit Live-Musik, Flohmarkt- und Essensständen bieten die Eimsbüttler ein abwechslungsreiches Programm.

Wann: 5. November, von 12 bis 18 Uhr
Wo: gesamte Osterstraße
Der Eintritt ist frei.


In anderen Teilen Hamburgs kommt es allerdings immer noch zu Umleitungen und Verzögerungen. An diesen Orten solltet ihr besonders aufpassen:

Amsinckstraße

Zwischen Innenstadt und Elbbrücken verläuft die sechsspurige Amsinckstraße. Die Baustellen auf der Strecke haben gravierende Auswirkungen auf den Verkehr: Bis Januar 2018 kommt es bei der Brücke über den Schleusen- und Mittelkanal zu Verkehrsbehinderungen. Im Frühjahr 2018 starten erneute Brückenarbeiten.

Wallringtunnel

Die Tunnelbaustelle ist wohl eine der teuersten in Hamburg: Die Kosten sind von 18,7 auf mehr als 30 Millionen Euro gestiegen. Seit 2014 ist nur noch eine Fahrspur für jede Richtung freigegeben. Das Ganze zieht sich noch bis zum Frühjahr 2018.

Hoheluftchaussee

Bis vorraussichtlich Juli 2018 wird zwischen den Kreuzungen Gärtnerstraße und Lehmweg der rechte Fahrstreifen gesperrt sein.

Baumwall

Für einen besseren Hochwasserschutz wird sich die Baustelle am Baumwall noch bis Ende 2018 hinziehen. Zudem wird gleichzeitig noch eine neue Elbpromenade gebaut.

Lessingtunnel

Ende November wird die Vollsperrung von der Innenstadt nach Altona aufgehoben. Aber nach einer längeren Pause folgen weitere Baumaßnahmen: Der Altonaer Fernbahnhof wird verlagert und der Tunnel verbreitert.

1 KOMMENTAR

  1. Wir sind oft und gerne in die Osterstrasse gefahren! Zum Shopen – Essen und Kaffetrinken.
    Leider fehlen nun die Parkplätze um wiederzukommen.
    Naja die Grünen kommen mit dem Rad und die Händler gehen Pleite.
    Schöne neue Osterstrasse!!!!

Comments are closed.