Rote Flora im Schanzenviertel. Foto: Christian Charisius/dpa

Die Polizei hat an der Roten Flora im Schanzenviertel ein Transparent abgehängt, das das Konterfei von Oury Jalloh zeigte. Er war 2005 in einer Dessauer Polizeizelle verbrannt.

Die Hamburger Polizei nahm am Montagmorgen an der Roten Flora ein Transparent ab, das das Konterfei von Oury Jalloh zeigte. Er verbrannte 2005 in einer Dessauer Polizeizelle. Das bestätigte eine Polizeisprecherin. Noch immer ist die Todesursache nicht vollständig geklärt.

Auf dem am Wochenende aufgehängten Banner stand “Ermordet in Dessau von deutschen Polizisten”. Das Transparent wurde laut Polizei sichergestellt und dient als Beweismittel in einem Strafverfahren. “Ermittelt wird wegen Beleidigung und übler Nachrede”, sagt Pressesprecher Rene Schönhardt. Der Einsatz verlief ohne Zwischenfälle.

lme/dpa

Vorheriger ArtikelWie ein Brand zu sauberem Wasser führte
Nächster ArtikelRocky Horror Show im Mehr! Theater
Lisa-Marie Eichhorn, Jahrgang 1989, schläft besonders gut ein, wenn auf dem Bildschirm „Ultimate Fighting“ läuft. Sie kommt aus der Nähe von Stuttgart und interessiert sich für eine Vielzahl von Themen, von Deutschrap bis Stadtpolitik. Studiert hat sie an der Universität Hamburg, und zwar Deutsche Sprache und Literatur mit dem Schwerpunkt Medien und Theater. Sie hat schon für Medien von „Bild“ bis „Tagesschau“ gearbeitet. Damit finanziert sie das, was sie am liebsten ständig macht: ausgedehnte Reisen.