Regisseur Markus H. Rosenmüller setzt mit seinem Film
Regisseur Markus H. Rosenmüller setzt mit seinem Film "Trautmann" ein Zeichen für die Solidarität. Foto: Ted Koob

Marcus H. Rosenmüller (45), Regisseur des Films „Trautmann“:

„Mit Solidarität und Zusammenhalt können wir auch die Situation in der heutigen Zeit überstehen.“

In seinem Film porträtiert Marcus. H. Rosenmüller den deutschen Torhüter Bert Trautmann, der nach dem Zweiten Weltkrieg zuerst in ein englisches Gefangenenlager kam, ehe er zur Legende beim Verein Manchester City wurde. „Trautmann“ fokussiert sich nicht nur auf die fußballerische Leistung des Torhüters, sondern behandelt zum großen Teil die Versöhnungsgeschichte des ehemaligen deutschen Kriegssoldaten mit den Engländern. In Zeiten des immer stärker werdenden Rechtspopulismus in Europa, passt die Handlung auch in die heutige Zeit.

Hier geht’s zur Film-Rezension.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here