Der Hamburger Sommer ist zurück und damit auch die Open-Air-Kinos. Welche es gibt, wo sie sind und was auf der Leinwand läuft, erfahrt ihr hier. 

Ein Artikel von Simon Uhl und Marina Schünemann

Kino unter freiem Himmel ist immer ein Event. Vor allem, nachdem so lange keine Filme mehr auf der großen Leinwand laufen konnten. Damit ihr die nächste Leinwand in eurer Nähe findet, stellt FINK.HAMBURG euch Hamburgs Kinos an der frischen Luft vor.

Bei Open-Air-Kinos gilt genau wie bei der gesamten Open Air Kultur in Hamburg: Keine Testpflicht.

filmRaum Open-Air-Kino im Stadtpark Eimsbüttel

Unter dem Motto “Kino schafft Brücken, bringt zusammen!” zeigt das Open-Air-Kino filmRaum im Stadtpark Eimsbüttel zwischen dem 01. Juli und 04. September jede Woche von Donnerstag bis Samstag verschiedene Filme.

Der Eintritt kostet für jede Vorstellung neun Euro, Tickets gibt es entweder online im Voraus oder direkt vor Ort. Ein negativer Corona-Test ist nicht nötig. Kinder und Familienfilme sind ab 19 Uhr zu sehen. Ab 21 Uhr laufen Spielfilme an. Wer Snacks und Getränke möchte, bekommt diese auf dem Gelände, sämtliche Einnahmen daraus werden den Veranstaltern zufolge gespendet.    

Zu sehen gibt es eine bunte Auswahl verschiedenster kleiner Filme: Von den Darlings der Berlinale “Futur Drei” und “Bad Luck Banging or Looney Porn” bis hin zu dem dänischen Oscar-Gewinner “Der Rausch” ist alles dabei.

01. Juli bis 04. September: filmRaum Open-Air-Kino, Stadtpark Eimsbüttel, Hagenbeckstraße 39, 22527 Hamburg, mehr Infos hier.

3001 Filmnächte Open-Air-Kino im Schanzenpark

Auch in der Schanze leuchtet der Silver Screen wieder. Das 3001 Kino veranstaltet vom 09. Juli bis zum 25. Juli ein Open Air im Schanzenpark. Jeden Tag gibt es etwas anderes zu sehen.

Auch hier kostet das Ticket neun Euro. Allerdings sollten Filmfans Bargeld dabei haben, anders bekommt man nämlich kein Ticket. Karten kann man entweder im Voraus an der Kasse des 3001 holen oder am Abend direkt vor den Filmen. Auch für Verpflegung ist gesorgt: Getränke und Essen gibt es vor Ort an kleinen Buden.

Über die Leinwand flimmern Filme wie die Doku “buy buy st. pauli” und “Shane”, deutsche Klassiker wie “Die Känguru-Chroniken” und “Und morgen die ganze Welt”, aber auch internationale Perlen wie “Der Rausch” und “Promising Young Woman”. Ein Corona-Test ist vorab nicht erforderlich.

09. bis 25. Juli: 3001 Filmnächte Open-Air-Kino, Schanzenpark, Sternschanze 1 A, 20357 Hamburg, mehr Infos hier.

Zeise Open Air am Platz der Republik

Ab dem 01. Juli zeigen auch die Zeise Kinos auf dem Platz der Republik wieder Filme unter freiem Himmel. Tickets gibt es eine halbe Stunde vor Einlass im Altonaer Rathaus, der Kartenvorverkauf findet online und an der Tageskasse in den Zeise-Hallen statt. 

Es besteht keine Testpflicht und eine Maskenpflicht nur beim Betreten des Rathauses, wo sich der Einlass und die Toiletten befinden. Die Mitnahme von Getränken und Speisen ist verboten – vor Ort ist für Softgetränke, Popcorn und vieles mehr gesorgt. 

Es finden einige Hamburg-Premieren mit Gästen statt, zum Beispiel “Coup” am 26. August – aber auch liebgewonnene Klassiker wie Fatih Akins Spielfilmdebüt “Kurz und schmerzlos” (1998) sind auf der Freiluftleinwand zu sehen. Ein besonderes Highlight: Am 16. August  kommt Regisseurin Julia von Heinz auf einen Besuch für die Vorführung des deutschen Oscarbeitrags 2021 “Und morgen die ganze Welt” an den Platz der Republik vorbei.

01. Juli bis 30. August: Zeise Open Air, Rathaus Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg, mehr Infos hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here