#WeRemember – der 27. Januar ist Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Auch in diesem Jahr finden in Hamburg Veranstaltungen anlässlich des Holocaust-Gedenktags 2022 statt.

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee das NS-Vernichtungslager Auschwitz. Seit 1996 ist dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag zum Gedenken an die Opfer des Holocausts. Auch in diesem Jahr finden in Hamburg mehrere Veranstaltungen statt.

Lesung in der Hauptkirche St. Michaelis

Um 19 Uhr findet in der Hauptkirche St. Michaelis eine Gedenkveranstaltung und Lesung statt. Der Hamburger Autor Gerrit Pohl liest aus einem seiner Werke, in dem es um die Kindertransporte während des Zweiten Weltkriegs geht. Damals wurden rund 10.000 jüdische Kinder nach England evakuiert. Pianist Antonio di Dedda wird die Lesung musikalisch begleiten. Die Veranstaltung findet unter 2G-Plus-Bestimmungen statt.

Wann: 27.01.2022, 19 Uhr
Wo: Hauptkirche St. Michaelis, Englische Planke 1, 20459 Hamburg

Feierstunde der Bezirksversammlung Hamburg- Nord

Die Veranstaltungsreihe „Woche des Gedenkens“ des Bezirks Hamburg-Nord hat dieses Jahr jüdische Vielfalt im Fokus. Unter dem Motto »Unvergessen: 1700 Jahre jüdisches Leben« gedenkt sie Opfern der Vergangenheit und Gegenwart. Auftakt ist die inzwischen traditionelle Feierstunde auf Kampnagel. In diesem Jahr findet sie ohne Publikum statt, Interessierte können sich die Veranstaltung online per Livestream anschauen. In Gedenken an die in 2021 verstorbene Holocaust-Zeitzeugin Esther Bejarano gestalten ihr Sohn Joram Bejarano und die Musikgruppe Microphone Mafia das musikalische Begleitprogramm.

Wann: 27.01.2022, ab 18 Uhr
Wo: Kampnagel/ Livestream auf YouTube

Digitale Gedenkveranstaltung der Bezirksversammlung Wandsbek

Auch die Bezirksversammlung Wandsbek veranstaltet annlässlich des Holocaust-Gedenktags 2022 eine digitale Gedenkveranstaltung. Aufgrund der Corona-Pandemie wird sie ausschließlich als Livestream ohne Publikum vor Ort stattfinden.

Die Historikerin Frauke Steinhäuser wird über das zentrale, aber wenig bekannte Versorgungsheim Farmsen als Ort nationalsozialistischer Verfolgung berichten. Außerdem erinnern die Präsidiumsmitglieder der Bezirksversammlung an drei ehemalige Insass:innen des Versorgungsheims. Musikalisch wird die Veranstaltung von Hamburger Symphoniker Helmut Stuarnig und Musiklehrerin Regine Münchow begleitet.

Wann: 27.01.2022, ab 18 Uhr
Wo: Bezirksversammlung Wandsbek/ Livestream auf YouTube

#LichterGegenDunkelheit in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Aufgrund der Corona-Pandemie muss die diesjährige Gedenkveranstaltung in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme ausfallen. Um den Opfern des Holocausts trotzdem zu gedenken, laden die Betreiber:innen dazu ein, individuell am Internationalen Mahnmal der KZ-Gedenkstätte zu gedenken. Um 17 Uhr findet außerdem eine Projektion und eine Lichtinstallation im Rahmen der Aktion #LichtergegenDunkelheit statt.

Wann: 27.01.2022, ab 17 Uhr
Wo: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Haus des Gedenkens, Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg

#EveryNameCounts: Aktiv Gedenken mit sozialem Engagement

Bereits zum zweiten Mal veranstalten die Arolsen Archives eine ganztägige Crowdsourcing-Initiative in Gedenken an die Opfer des Holocausts. Dabei geht es darum, gemeinsam das weltgrößte Online-Archiv über NS-Opfer zu erfassen und ihnen so ein Denkmal zu setzen. Mitmachen kann jede:r mit einem Internetzugang. Deutschkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Wann: Vom 26.01. 18 Uhr bis 28.01. 18 Uhr
Wo: Online über die Arolsen Archives

mar