Die Hamburgische Bürgerschaft begrüßt die neuen Senatorinnen Melanie Schlotzhauer und Karen Pein. Foto: Senatskanzlei Hamburg
Die Hamburgische Bürgerschaft begrüßt die neuen Senatorinnen Melanie Schlotzhauer und Karen Pein. Foto: Senatskanzlei Hamburg

Die Bürgerschaft begrüßt die neuen Senatorinnen Melanie Schlotzhauer und Karen Pein, beide SPD. Verabschiedet wird Senatorin Dorothee Stapelfeld, ebenfalls SPD. 

Zum letzten Sitzungsbeginn der Beratungen über den Doppelhaushalt, wird die Bürgerschaft den Eintritt der neuen Senatorinnen Melanie Schlotzhauer (SPD) und Karen Pein (SPD) in den Senat bestätigen. Sie werden vor dem Parlament ihren Eid ablegen.

Karen Pein war Geschäftsführerin der städtischen Entwicklungsgesellschaft IBA. Sie wird neue Stadtentwicklungssenatorin. Melanie Schlotzhauser wird die Nachfolgerin von Melanie Leonhard als Sozialsenatorin. Leonard übernimmt die Wirtschaftsbehörde.

Bürgerschaft verabschiedet Senatorin Dorothee Stapelfeldt

Die bisherige Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) verabschiedet sich mit 66 Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Senat. Sie war 36 Jahre Stadtentwicklungssenatorin in Hamburg.

Dritter Beratungstag über Dopelhaushalt

Die Hamburgische Bürgerschaft hat den dritten Beratungstag über den Doppelhaushalt für 2023/2024 erreicht. Sie sieht für die beiden Jahre Ausgaben in Höhe von insgesamt 37 Milliarden Euro vor. Auf der Tagesordung des letzten Beratungstages stehen die Einzelpläne für die Schul-, Umwelt-, Innen-, Wirtschaft-, Justiz- und Finanzbehörde. Am Abend stimmt die Bürgerschaft über den Gesamthaushalt ab.

mag/dpa

Vorheriger ArtikelZelte für Obdachlose in Hamburg
Nächster ArtikelPläne für Diebsteich liegen vor
Wer Maria Gassners Wohnung betritt, dem grinsen gleich mehrere Gesichter entgegen. Eigentlich wohnt die 26-Jährige alleine. Aber sie klebt gerne Glubschaugen, Nasen und Münder auf Gegenstände. Studiert hat sie in Bremen International Angewandte Freizeitwissenschaft. Klingt nach Hängematte, ist aber doch viel BWL und Tourismus. Das Studium lag nahe: Maria ist ausgebildete Hotelfachfrau. Aufgewachsen ist sie ohne Fernseher, dafür aber mit viel Lesestoff in Bayern auf dem Land. Dort liegt in einer Schublade auch noch ihr Manuskript für einen Liebesroman. Ansonsten verfasst sie heute Psychologie-Artikel beim „Emotion“-Magazin in Hamburg. So bunt und kreativ wie ihr Leben, ist auch ihr Modegeschmack. Sie hat eine Schwäche für Herzchenprint. Marias Herz kannst du am besten erobern, indem du ihr coole Poster von der Straße vorbeibringst. Die sammelt sie leidenschaftlich gerne. Kürzel: mag