Theaterfestival in Hamburg. Bild: Theater der Welt

Am Donnerstag eröffnet Bürgermeister Olaf Scholz das Festival Theater der Welt. Auch der Hafen soll während der 18-tägigen Spielzeit zur Bühne werden.

Vom 25. Mai bis 11. Juni 2017 findet das Internationale Theaterfestival statt – zum ersten Mal seit 1989 wieder in Hamburg. Mehr Infos hier: Theater der Welt

In mehr als 330 Veranstaltungen werden 45 internationale Produktionen zu sehen sein: Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz eröffnet das Festival Theater der Welt am Donnerstag um 11 Uhr im Thalia Theater. Es sei das größte Theaterfestival seiner Art, das je in Deutschland stattgefunden habe, so Scholz am Dienstag in einer Mitteilung.  „Nach der Eröffnung der Elbphilharmonie präsentieren wir erneut ein besonderes kulturelles Highlight in Hamburg“.

Der Hafen wird zur Bühne

Thematischer Ausgangspunkt des Festivals sei der Hafen: Themen wie Globalisierung und Handel, Flucht und Migration sollen eine große Rolle spielen. Der Hafen sei allerdings nicht nur Gegenstand des Programms, sondern auch Spielort. So werden einige Plätze im Hafen zur Bühne. Andere Veranstaltungen finden in Spielstätten wie dem Thalia Theater und auf Kampnagel statt, aber auch in der Elbphilharmonie.

Mit dem Festival will das deutsche Zentrum des Internationalen Theaterinstituts, welches das Format stets an eine andere Stadt vergibt, vor allem die weltweite Vielfalt von Theaterinszenierungen aufzeigen. Schauspiel, Performance, Tanz, Literatur, aber auch Crossover mit bildender Kunst, Film und Musik finden im Programm ihren Platz. Zum ersten Mal seit 1989 findet die Festveranstaltung wieder in Hamburg statt.

joh/dpa

Vorheriger ArtikelZahl der Asylklagen stark gestiegen
Nächster Artikel7 Tipps für Himmelfahrt ohne Bollerwagen
Johanna Röhr, Jahrgang 1991, sagt gerne etwas, kann aber auch zuhören - am liebsten wenn's um Sport geht. Und das immer brandaktuell auf Twitter. Sie liebt ihre Heimat München, Nilpferdbabys und gute Satire. Noch fühlt sie sich in Hamburg wie im Ausland, aber das wird sich bestimmt noch ändern. Sie ist Social-Media-Redakteurin bei Spiegel Online und Kommunikationstrainerin, hat aber auch schon als Stadionmoderatorin der Frauenmannschaft des FC Bayern gearbeitet. Sie ist Autorin eines Münchner Stadtführers. Modetrends findet sie cool, merkt das aber immer erst, wenn sie vorbei sind.