Computer + Eltern = Fragezeichen. Bild: pixabay / Grafik: Johanna Röhr
Computer + Eltern = Fragezeichen. Bild: pixabay / Grafik: Johanna Röhr

Wenn die Eltern beim nächsten Besuch wieder anfragen, ob ihr nicht kurz helfen könntet, ist klar: Es wird Stunden dauern. Stark bleiben und dran denken: „Es ist Zeit, unseren Eltern etwas zurückzugeben!“. Auch wenn es manchmal echt hart ist.

Und jetzt die gute Nachricht: Ihr seid nicht allein mit eurer Verzweiflung. Einer dieser sieben Computer-Sätze von Eltern kommt euch bestimmt bekannt vor:

1. „Das Fenster zumachen? Klar, gerne.“

2. „Ich glaube, ich habe mir da so einen Virus eingefangen!“

3. „Influencer? Das ist doch ansteckend!“

4. „Deine Tastatur war sehr dreckig. Ich habe sie dir mal wieder sauber gemacht…“

5. „Ich muss dir was Tolles erzählen: Mir wurde eine 250 Quadratmeter Altbauwohnung in Blankenese für 500 Euro im Monat angeboten. Ich musste vorher nur ein bisschen Geld überweisen…“

6. „Gut mein Kind, dann gebe ich das mal hier ein. Moment…“

7. „Oh nein, jetzt habe ich wieder wohin gedrückt, wo ich nicht sollte…“

 

(PS: Wie wir Kinder uns nach fünf Stunden fühlen.)

TEILEN
Vorheriger Artikel7 Dinge, die nur Menschen aus Ottensen kennen
Nächster ArtikelSönke Rosenkranz macht Cash aus Trash
Johanna Röhr, Jahrgang 1991, sagt gerne etwas, kann aber auch zuhören - am liebsten wenn's um Sport geht. Und das immer brandaktuell auf Twitter. Sie liebt ihre Heimat München, Nilpferdbabys und gute Satire. Noch fühlt sie sich in Hamburg wie im Ausland, aber das wird sich bestimmt noch ändern. Sie ist Social-Media-Redakteurin bei Spiegel Online und Kommunikationstrainerin, hat aber auch schon als Stadionmoderatorin der Frauenmannschaft des FC Bayern gearbeitet. Sie ist Autorin eines Münchner Stadtführers. Modetrends findet sie cool, merkt das aber immer erst, wenn sie vorbei sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here