Andreas rettig im Interview am Roten Teppich beim Film
Andreas Rettig unterstützt den Film "Mario" vom Regisseur Marcel Gisler. Foto: Björn Rohwer

In „Mario“ geht es um die tragische Liebesbeziehung zweier homosexueller Fußballer. FINK.HAMBURG hat am Roten Teppich Stimmen der Crew und Spielern des FC St. Pauli eingefangen. Der Hamburger Klub kämpft in der Öffentlichkeit gegen Homophobie und hat den Film unterstützt.

Die Rezension zum Film findet ihr hier.

Vorheriger ArtikelFilmkritik: „Das ist Vergewaltigung, Odette“
Nächster ArtikelKind sucht Eltern suchen Kind
Ted Koob, Jahrgang 1991, ist ein Kind Europas: Mit acht Jahren nahm der Luxemburger am Gesangswettbewerb „Zecchino d’Oro“ im italienischen TV teil. Außerdem spricht er luxemburgisch, deutsch, französisch, englisch und italienisch und hat in Belgien Musik studiert. Ted ist nicht nur ein Sprach-, sondern auch ein musikalisches Talent (Geige, Schlagzeug, Klavier). Deswegen arbeitete er nach dem Studium zunächst als Musiklehrer, entdeckte dann aber den Journalismus für sich. Ein zweites Bachelorstudium in Journalistik sowie Praxiserfahrung beim „Luxemburger Tageblatt“, dem ZDF und „11 Freunde“ bestärkten ihn im Berufswunsch. Nach der Arbeit lässt er den Tag gerne auf dem Rasen ausklingen und kickt in einer Hobby-Mannschaft. tek