Die Universität Hamburg feiert dieses Jahr ihr 100. Jubiläum. Von Literatursammlungen bis Musicals und Ausstellungen: FINK.HAMBURG hat die Programm-Highlights für euch herausgesucht.

Viel Programm und viele prominente Gäste: Zur Feier ihres 100-jährigen Bestehens veranstaltet die Universität Hamburg zahlreiche Events. Da verliert man schnell den Überblick. Anhand von fünf prominenten Absolvent*innen der Uni Hamburg haben wir die zahlreichen Veranstaltungen herausgesucht und passend zu den Personen sortiert.

Mit welchem dieser ehemaligen Hamburger Student*innen identifizierst du dich am meisten?

Otto Waalkes, Komiker – Kunst und Kultur
Helmut Schmidt, ehemaliger Bundeskanzler – Gesellschaft und Politik
Susanne Holst, Medizinjournalistin und Moderatorin – Gesundheit
Alexander Gerst, Geophysiker und Astronaut – Natur und Wissenschaft
Cornelia Funke, Autorin – Geschichte

Kunst und Kultur

Otto Walkes zog von Emden nach Hamburg und studierte an der Universität Hamburg. Sein Studium der Kunstpädagogik schloss er an der Hochschule für bildende Künste ab. In kleineren Hamburger Clubs begann auch sein Weg als Musiker und Komiker: Um sein Studium zu finanzieren, trat er mit der Gitarre auf. Falls du dich für Musik, Kunst und Kultur begeisterst, kann es dieses Programm bestimmt auch:

Tickets für das Musical “A Night at the Audimax” gibt es demnächst hier.

Gesellschaft und Politik

Bevor Helmut Schmidt Bundeskanzler wurde, studierte er Volkswirtschaftslehre und Staatswissenschaften an der Uni Hamburg. Du willst Helmut Schmidts Vorbild folgen, dich über Nachhaltigkeit informieren und politisch engagieren? Ob ein Blog der Politikforschung oder der traditionelle Uni-Ball, diese Events könnten dich interessieren:

Die Webseite “Für einen nachhaltigen Zukunftscampus” findet ihr hier:
place.scan.com.

Den Blog “Politik 100×100” gibt es hier: politik100x100.blogs.uni-hamburg.de.

Gesundheit

Susanne Holst ist Autorin, Moderatorin, Journalistin und Ärztin. Sie schreibt nicht nur über Gesundheit, sondern spricht auch die “Tagesschau” in der ARD. Du hast Lust in einer Talkrunde oder Vorlesung mehr über Hoffnung und Zucker zu erfahren? Dann schau mal hier:

Die Termine zur Vorlesung “Wie gesund ist krank?” gibt es unter uni-hamburg.de.

Natur und Wissenschaft

Alexander Gerst ist nicht nur Astronaut: Er promovierte über die Eruptionsdynamik eines antarktischen Vulkans an der Uni Hamburg. Bei den Ausstellungen und Publikationen geht es aber nicht um Vulkane, sondern auch um Sexualforschung. Dieses Programm bereitet dich nicht nur auf eine Astronautenkarriere vor:

Geschichte

Cornelia Funke studierte Pädagogik an der Uni Hamburg und wurde mit ihren fantastischen Geschichten bekannt. Wenn dich echte Geschichten interessieren, solltest du dir diese  Events in den Kalender schreiben:

Den Blog “Politik 100×100” gibt es hier: politik100x100.blogs.uni-hamburg.de.

Vorheriger ArtikelFlimmerfest 2019: “Es gibt viel zu wenige studentische Filmfeste”
Nächster ArtikelLange Nacht der Museen: So findet ihr euch zurecht
Oliver Völling hat bereits in allen Himmelsrichtungen Deutschlands gelebt: Geboren ist er 1994 am Niederrhein, aufgewachsen in Würzburg. Mit 14 Jahren bekam er seine erste Videokamera, mit der er viel experimentierte. Nach dem Abitur zog er für ein Praktikum bei der Produktionsfirma Lecturio nach Leipzig und drehte E-Learning-Videos. Hier entstand der Wunsch, sich professionell mit Film, Schnitt und Dramaturgie zu beschäftigen. All das hat er in seinem Bachelorstudium in Medientechnik an der HAW Hamburg gelernt. Im Marketing von Lufthansa Technik fotografierte und filmte er unter anderem Spülmaschinen oder Duschen, die in Privatjets eingebaut werden. In seiner Freizeit schreibt er Fantasy-Kurzgeschichten, inspiriert vom Altgriechischen, und entwirft Rollenspiele. Kürzel: ovö
Lukas Dose, 1995 in Plön geboren und dort aufgewachsen, ist Nordlicht durch und durch. Auch ein kurzes Intermezzo in Salzgitter für seinen Bachelor in Medienmanagement konnte das nicht ändern – Hamburg sollte es sein. Bei einem Praktikum in der Social-Media-Agentur Elbkind rückte er unter anderem Müsliriegel für Fotoshootings ins rechte Licht. Mit seinen knapp zwei Metern ist er der Größte im FINK-Newsroom. Die geringe Beinfreiheit im Flugzeug hält ihn aber nicht davon ab, die Welt zu entdecken: Die Vereinigten Arabischen Emirate, USA und Skandinavien hat er unter anderem schon bereist. In Schweden faszinierte ihn die fortgeschrittene Digitalisierung. Bargeldloses Bezahlen, schnelles Internet, Wlan überall – gute Argumente, um nach dem Master vielleicht noch weiter in den Norden zu ziehen. Kürzel: lud

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here