Temperaturen bis zu 35 Grad Celsius lassen die Hamburger diese Woche ins Schwitzen kommen. FINK.HAMBURG zeigt euch, in welchen Beachclubs ihr das Sommerwetter bei echtem Strandfeeling in Hamburg genießen könnt.

1. Strand Pauli

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von StrandPauli Hamburg (@strandpaulihamburg) am

Bei dem Hippie unter den Beachclubs zwischen den Landungsbrücken und dem Fischmarkt sitzt ihr in einem bunten Mix aus verschiedenen Sitzmöbeln. Dank des großen überdachten Bereichs ist Strand Pauli auch bei Hamburger Schietwetter eine gute Anlaufstelle. Neben einer riesigen Getränke- und Cocktailkarte gibt es hier Frühstück, Salate, Burger und Pizza. An der Selbstbedienungstheke solltet ihr euch aber besser nicht allein anstellen – die Schlangen sind oft lang. Zu zweit vergeht die Zeit doch deutlich schneller!
Strand Pauli | St. Pauli Hafenstraße 89 | Mo-Fr ab 11 Uhr, Sa-So ab 10 Uhr

2. Strandperle

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ♡ JULI ♡ (@julikay.hh) am

Die Strandperle gibt es seit 1973. Somit ist sie ein echter Vorreiter, wenn auch kein Beachclub im klassischen Sinne – denn dort ist der Strand echt! Die Gäste können hier ihr kaltes oder warmes Getränk genießen, während die Füße im Elbsand stecken. Ausflugstipp: Die HVV-Fährlinie 62 fährt von den Landungsbrücken bis zum Museumshafen Övelgönne, von wo es nur noch ein paar Meter zu Fuß sind. Und wer in der Strandperle keinen Sitzplatz bekommt, flaniert einfach weiter den Elbstrand entlang Richtung Blankenese.
Strandperle | Övelgönne 60 | Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa-So 9-20 Uhr

3. Central Park

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein von @sabrina_takes_pictures geteilter Beitrag am

Eine kleine Oase mitten in der Stadt: Der Central Park holt den Strand ins Schanzenviertel. Hier gibt es Bier, Limo und Heißgetränke zu moderaten Preisen. Auf der Speisekarte stehen neben Fritten, Ofenkartoffeln und Grillspezialitäten auch hausgemachte Kuchen und Eis. Erwachsene Spielkinder dürfen sich am Kicker oder beim Tischtennis austoben, für den Nachwuchs sind zahlreiche Spielmöglichkeiten vorhanden – allem voran eine große Sandkiste.
Central Park | Max-Brauer-Allee 230 | Mo-Do 13-23 Uhr, Fr 13-24 Uhr, Sa 11-24 Uhr,
So 11-23 Uhr

4. Karo Beach

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Franziska Brandl (@fuzar) am

Auf dem Vorplatz der Rindermarkthalle St. Pauli bietet Karo Beach einen Ort zum Entspannen und Relaxen. Das Ambiente und die Nähe zum Karoviertel sowie der Schanze machen den fehlenden Blick aufs Wasser wett. Mit Frühstück und Burgern versorgt euch der Marktkönig, Thai Pauli serviert Currys, Bratnudeln und Salate. Besonders groß ist außerdem die Weinauswahl. Plastikmüll hat hier übrigens nichts verloren: Karo Beach will der erste Zero-Waste-Beachclub Deutschlands werden.
Karo Beach | Neuer Kamp 31 | Mo-So 12-22 Uhr

5. Dock 3

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Thomas Miller (@tommi_1412) am

Auf dem Parkdeck direkt neben dem Alten Elbtunnel habt ihr im Dock 3 einen Premium-Ausblick auf die Landungsbrücken, die Elbe und die Werft von Blohm und Voss, untermalt von entspannten Beats. Den könnt ihr von einem der zahlreichen Liegestühle aus genießen, die Bar versorgt euch dabei mit Cocktails und anderen kühlen Getränken. Auf der Speisekarte stehen Burger, Flammkuchen und bunte Salatvariationen – für Feinschmecker auch mit gegrillten Gambas, Papaya oder Avocado.
Dock 3 | St. Pauli Landungsbrücken | Mo-So ab 11 Uhr

6. Hamburg Del Mar

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Beachclub HAMBURG DEL MAR (@hamburgdelmar) am

Direkt neben dem Dock 3 bietet auch das Hamburg Del Mar mit seiner Lage an den Landungsbrücken einen herrlichen Ausblick. Wenn ihr es etwas schicker mögt, ist Hamburg Del Mar das Richtige für euch. Die Preise sind eher hoch, doch die Getränkekarte ist groß und allein für den Blick auf den Hafen und die Elbphilharmonie lohnt sich ein Besuch. Essen könnt ihr hier Pizza, Salate und sowohl herzhafte als auch süße Snacks.
Hamburg Del Mar | St. Pauli Landungsbrücken | Mo-So ab 12 Uhr

7. Sky & Sand

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sky and Sand Beachclub Hamburg (@skyandsandbeachclubhamburg) am

Sky & Sand ist nicht nur ein bekanntes Lied von Paul Kalkbrenner, sondern auch der Name von Hamburgs Beachclub mit der höchsten Aussicht: Auf dem Parkdeck des Einkaufszentrums Hamburger Meile könnt ihr feinsten Fidschi-Sand zwischen euren Zehen spüren. Entsprechend ist das Preisniveau nicht gerade studentisch. Highlights sind die gemütlichen Lounge-Möbel und Sonnenbetten. Abkühlung nach dem Sonnenbad findet ihr im Pool.
Sky & Sand | Humboldtstraße 6 | So-Do 12-23 Uhr, Fr-Sa 12-24 Uhr

Titelfoto: www.mediaserver.hamburg.de/Christian Spahrbier

Vorheriger ArtikelRundgang Finkenau: Kommt zu uns in den Newsroom
Nächster ArtikelRückblick: „Vorher hätte ich nicht so tief recherchiert“
Lea Zurborg, Jahrgang 1995, geht in ihrer Freizeit auf Glitzersockenjagd. Besonders gerne trägt sie die mit dem Pinguinmotiv. Im Norden fühlt sie sich wohl: In Kiel ist sie geboren, nach einem freiwilligen Jahr in der Kultur- und Wissenschaftskommunikation startete sie ihr Biochemie-Studium in Hannover. Wenn man sie nachts weckt, kann sie aus dem Stand über monoklonale Antikörper referieren. Neben dem Bachelor begann sie eine studienbegleitende Journalistenausbildung an der Katholischen Journalistenschule ifp in München. Beim "Ostfriesischen Kurier" und bei den "Kieler Nachrichten" lernte sie unter anderem lokale Berichterstattung sowie Online-Journalismus und setzte ein Multimediaprojekt zum Zustand der Ostsee um. Ins Labor kehrt sie vorerst nicht zurück, erforscht aber ihre neue Heimat Hamburg. Kürzel: lzu

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here