Die Fliegerbombe in Wilhelmsburg ist erfolgreich entschärft. Der gesperrte Bereich ist wieder freigegeben.

Die Fliegerbombe, die am Dienstagvormittag an der Dratelnstraße gefunden wurde, konnte laut Feuerwehr Hamburg erfolgreich entschärft werden. Zwischenzeitlich war der Bereich zwischen Aßmannkanal, Rotenhäuser Straße und Rothenhäuser End gesperrt und wurde evakuiert.

Die #Fliegerbombe [25.6.2019] in #Hamburg #Wilhelmsburg wurde durch den #Kampfmittelräumdienst der @FeuerwehrHH erfolgreich entschärft.

Es handelte sich um eine knapp 225 Kilogramm schwere britische Fliegerbombe. Sie wurde bei Bauarbeiten an der Dratelnstraße entdeckt. Der Kampfmittelräumdienst begann die Entschärfung um 14 Uhr.

In diesem Monat waren bereits drei Weltkriegsbomben in Wilhelmsburg gefunden und entschärft worden – alle auf dem knapp zwei Kilometer vom jüngsten Fund entfernten ehemaligen Gelände der Punica-Getränkefirma. Es wurde für die Entschärfung jeweils eine Sperrzone von 300 Metern eingerichtet, in der knapp 100 Menschen leben oder arbeiten.

jub mit DPA

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here