Bis 2040 könnte Hamburg auf eine Bevölkerung von über zwei Millionen wachsen. Dem Statistischen Amt Nord zufolge wird es außerdem mehr junge und alte Menschen geben – und damit anteilsmäßig weniger Einwohner, die erwerbstätig sind.

Wir werden immer mehr: Die Zahl der Einwohner*innen Hamburgs wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Mit einem Rückgang rechnet das Statistische Amt Nord erst nach 2040. Bis dahin könnte Hamburgs Bevölkerung auf über zwei Millionen ansteigen. Das ist das Ergebnis der sogenannten Bevölkerungsvorausberechnung von Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder.

Hamburg ist im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent gewachsen. Das entspricht 10.600 Einwohner*innen. Damit sind aktuell 1,84 Millionen Menschen in Hamburg gemeldet.

Methodik: Drei Varianten

Die Vorausberechnung liegt in drei Varianten vor, in denen jeweils die Höhe der angenommenen Zuwanderung aus dem Ausland variiert. Bei einer geringeren Zuwanderung würde die Bevölkerung bis 2040 auf 1,949 Millionen ansteigen, bei der höchsten Zuwanderung auf über zwei Millionen. Außerdem werde der Anteil der unter 20-Jährigen und der über 65-Jährigen Menschen steigen – und damit der Anteil der Erwerbstätigen sinken.

Weitere Informationen, auch zum methodischen Vorgehen, können beim Statistikamt Nord und beim Statistischen Bundesamt eingesehen werden.

Hier gibt es die 2017 veröffentlichte Prognose bis 2035 zum Vergleich.

jub/dpa

Vorheriger ArtikelVier Verletzte bei Brand im UKE
Nächster ArtikelHamburg, wie gut kannst du teilen? #3 Car2go
Justus Beyer, Jahrgang 1993, macht aus Scheiße Geld. Als Mitbegründer der Firma Horse Powered versorgt er Kleingärtner und Floristen mit Naturdünger-Pellets. Mit einem Jahr saß er das erste Mal auf einem Pferd, Landei ist er trotzdem nicht. Für das Studium der Medien- und Kommunikationswissenschaften zog es ihn vom Dortmunder Familienhof nach Hamburg. Dort analysierte er als Werkstudent bei dem Werberiesen Jung von Matt Zielgruppen und Wettbewerber namhafter Kunden. Unternehmen wie BMW, Montblanc und Ricola bereiteten ihm schlaflose Nächte. Bei Xing fand er dann sein persönliches Silicon Valley: Massagen im Büro, Geburtstagskonfetti und persönliche Weihnachtsgrüße vom CEO. Als Curation Manager fütterte Justus den Algorithmus und vernetzte Menschen mit gleichen beruflichen Interessen. Seine Konstante im Leben: Espresso. Kürzel: jub

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here