Hamburgs Schüler*innen dürfen ihre Jahrgangsstufe freiwillig wiederholen. Grund sind die langen Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie.

Wegen der langen Fehlzeiten durch Schulschließungen und Homeschooling können Hamburgs Schüler*innen ihre Jahrgangsstufe freiwillig wiederholen. Die Schulbehörde hat das sogenannte Verbot des Sitzenbleibens für dieses Schuljahr aufgehoben.

Sitzenbleiben bisher nur im Ausnahmefall möglich

Laut Schulsenator Ties Rabe (SPD) würde es nicht immer gelingen, „dass Schülerinnen und Schüler wieder Anschluss an ihre Lerngruppe finden“. Freiwillige Klassenwiederholungen sollen großzügig zugelassen werden, wenn sie pädagogisch sinnvoll und erforderlich seien.

Bislang galt in Hamburg das sogenannte Verbot des Sitzenbleibens. Eine Klasse zu wiederholen war nur bei einer besonderen Belastung möglich, zum Beispiel bei einer Scheidung der Eltern oder langer Krankheit. Nun wird grundsätzlich angenommen, dass die Corona-Pandemie für alle eine große Belastung sei.

Hamburger Schulen öffnen Mitte März

Am 15. März 2021 sollen die Hamburger Schulen wieder öffnen. Das teilte die Schulbehörde am Donnerstag mit. Einzelheiten des Öffnungsplans will Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Freitagnachmittag vorstellen.

lur/dpa

Titelbild: Gregor Fischer/dpa

Vorheriger ArtikelHamburgische Bürgerschaft gedenkt Hanau
Nächster ArtikelHunderte versuchen sich bei Impfung vorzudrängeln
Lucas Rudolf, Jahrgang 1995, ist ein Mann der Gegensätze: In seiner Freizeit headbangt er am liebsten zu den Klängen von Metal-Bands wie Caliban, Amon Amarth und Cypecore – oder tanzt Rumba, Walzer, Tango. Obwohl im Schwabenland geboren, zog es ihn für ein Studium im Bereich Multimediajournalismus zu den „verfeindeten“ Badenern nach Karlsruhe. Richtiger Lokalpatriotismus ist ihm als überzeugter Europäer aber trotzdem fremd. Als Interrail-Backpacker hat Lucas mittlerweile fast jedes Land des Kontinents bereist – ohne dabei jedoch auch nur ein Bild seiner Reisen auf Instagram geteilt zu haben. Lieber berichtete er als freiberuflicher Reporter über seine Reisen im SWR-Radio, seinem ersten Job nach dem Bachelorabschluss. Seiner Vorliebe für Europa ging er als Freiberufler und Filmemacher nach: Für ein Europe Direct Informationszentrum produzierte er Dokus über Europapolitik und hielt Vorträge. Jetzt will er noch herausfinden, wo er in Hamburg headbangen und tanzen kann. Kürzel: lur