arthur-osipyan-google
Heute schon gegoogelt? Foto: Arthur Osipyan / unsplash.

Wenn Hamburger in diesem Jahr nach Begriffen bei Google gesucht haben, dann vielfach nach dem G20-Gipfel. Auch Rockstars wie die Rolling Stones, die im Sommer im Stadtpark gespielt haben, können da nicht mithalten.

Das politische Großereignis des Jahres hat die Hamburger auch online sehr beschäftigt: Bei den Suchanfragen aus der Hansestadt verzeichnete Google für die Begriffe „G20 Hamburg“ 2017 den höchsten Anstieg. Für die Trendanalyse werden nicht die meistgesuchten Begriffe ausgewertet: Allgemeine Suchanfragen wie „TV-Programm“ oder „Wetter“ würden keine aufschlussreichen Rückschlüsse zum Jahr ermöglichen.

Die meisten Hamburger suchten nach "G20 Hamburg". Grafik: Talika Öztürk
Die meisten Hamburger suchten nach „G20 Hamburg“. Grafik: Talika Öztürk

Deutschlandweit wurde am meisten nach der „WM Auslosung“ gesucht. Isabelle Sonnenfeld, Leiterin des Google News Lab erklärt: „Die Suchbegriffe des Jahres geben uns eine einmalige Perspektive auf die Momente, die im vergangenen Jahr die Menschen bewegt haben – in Deutschland und weltweit.“

Der US-Konzern Google gibt zum 17. Mal die Liste mit den meistgesuchten Begriffen bekannt, und das in über 70 Ländern. Google veröffentlicht jedoch keine konkreten Zahlen, etwa wie häufig ein Begriff abgerufen wurde oder in welchem Ausmaß die Suche nach ihm zulegte, sondern einzig eine Rangfolge.

tal/dpa/ags