Der HAW-Student und Illustrator Benjamin Gottwald gewinnt den Hamburger Bilderbuchpreis. FINK.HAMBURG-Redakteurin Anna Nguyen hat dem Gewinner sieben Fragen zu seinem Buch gestellt. 

Der Hamburger Bilderbuchpreis wird alle zwei Jahre für ein zuvor nicht veröffentlichtes zeitgenössisches Buchkonzept verliehen. Dieses Jahr hat der Masterand im Studiengang Illustration Benjamin Gottwald die siebenköpfige Jury mit seinem Buch „Spinne spielt Klavier“ überzeugt. Die Jury lobte „das kluge und vielschichte Konzept dieses Bilderbuches sowie die lebendigen Zeichnungen in ihrer sorgfältig abgestimmten und eindrucksvollen Farbwelt.“ Benjamin Gottwald erhält ein Preisgeld von 12.000 Euro und eine Veröffentlichung im Carlsen Verlag.

Das Bilderbuch "Spinne spielt Klavier" von Benjamin Gottwald hat den Hamburger Bilderbuchpreis gewonnen.
Das Bilderbuch „Spinne spielt Klavier“ von Benjamin Gottwald hat den Hamburger Bilderbuchpreis gewonnen. Illustration: Benjamin Gottwald

Beim Hamburger Bilderbuchpreis können Künstler:innen sich mit unveröffentlichen Büchern bewerben. Die Werke dürfen nur aus Bildern oder Text und Bildern bestehen. Der Verein Neues Bilderbuch stellt eine unabhängige Jury, die die Werke auf künstlerische Haltung und vorbildliche Impulse für die Bilderbuchkunst, bewerten.

FINK.HAMBURG: Hallo Benjamin, herzlichen Glückwunsch zum Bilderbuchpreis! Erzähl doch mal kurz: Wer bist du?
Benjamin Gottwald: Hallo, Vielen Dank! Ich bin Benjamin Gottwald, Illustrator aus Hamburg.
Ich habe gerade meinen Master an der HAW Hamburg im Studiengang Illustration abgeschlossen.
Wenn ich Zeit habe, mache ich auch Animationen oder baue kleine Figuren aus Holz.

Was war dein erster Gedanke, als man dir sagte, dass du den Bilderbuchpreis gewonnen hast?
„Wie? Was? Wirklich? Damit hätte ich nicht gerechnet!“

Wie Bilder Geräusche erzeugen

Und um was geht es in deinem Bilderbuch?
„Spinne spielt Klavier und andere Geräusche zum Mitmachen“ ist, wie der Titel schon verrät, ein Buch über Geräusche, das zum Mitmachen anregen soll.
Es gibt allerdings keine Soundwords oder beschreibenden Text zu den Bildern. Nur vollflächige Illustrationen. Damit verhindere ich, dass die Geräusche einfach abgelesen werden. Insgesamt wird das Buch ca. 160 Seiten haben und ganz unterschiedliche Geräusche und Situationen werden darin auftauchen.

Das Bilderbuch "Spinne spielt Klavier" von Benjamin Gottwald hat den Hamburger Bilderbuchpreis gewonnen.
Benjamin kommt in seinem Buch ohne Soundwords – Worte, die Geräusche beschreiben – aus. Illustrationen: Benjamin Gottwald

War das denn auch dein erstes Bilderbuch?
Ja, es war mein erstes Bilderbuch, aber nicht mein erstes Buch.
Zusammen mit Julian Fiebach habe ich eine wortlose Abenteuercomic-Reihe gezeichnet: „Der Ausflug“ erschienen im Jaja Verlag. Ausserdem ist 2018 die Comic-Adaption „Die Physiker“ bei der Büchergilde Gutenberg erschienen.

Wie lange hast du an dem Bilderbuch gearbeitet?
Vor etwa drei Jahren hatte ich die Idee zu dem Buch. Seitdem habe ich kontinuierlich, aber nicht in Vollzeit, daran gearbeitet.

Das Bilderbuch "Spinne spielt Klavier" von Benjamin Gottwald hat den Hamburger Bilderbuchpreis gewonnen.
Illustrationen: Benjamin Gottwald

Kann man das Buch schon kaufen?
Nein, bisher noch nicht. Das Buch wird 2022 im Carlsen Verlag erscheinen.

Deine letzte Masterprüfung ist abgelegt, du hast den Preis gewonnen und wirst erstmal weiter an deinem Bilderbuch arbeiten. Wie soll es in Zukunft für dich weitergehen? 
Nach meinem Bilderbuch, würde es mich reizen ein wissenschaftliches Thema zu illustrieren. Also mehr Richtung Sachbuch, aber gerne auch für Kinder. Und natürlich würde es mich freuen, wenn ich auch in Zukunft von meinen Illustrationen leben kann.

Titelbild: Benjamin Gottwald

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here