test

Anna Nguyen

Keramik, Textilien bemalen, Blumen trocknen oder Kerzen drehen: Irgendetwas Schöpferisches muss Anna Nguyen, Jahrgang 1993, immer zu tun haben. Bis zu ihrem siebten Lebensjahr lebte sie in Köthen, Sachsen-Anhalt, die ersten fünf Jahre in einem Asylbewerberheim. Mit ihren Eltern verkaufte sie auf der Straße Blumen und Zigaretten. Als Teenagerin lebte sie im Allgäu, kann aber trotzdem nicht Skifahren. Sie studierte in Würzburg und Neu-Ulm, machte einen Bachelor in Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation. Nach einem Praxissemester bei einem hiesigen Social-Media-Startup wollte sie dauerhaft nach Hamburg. Bei „Mit Vergnügen“ arbeitete sie als Redakteurin – zwischenzeitlich schrieb sie auch eine Kolumne über die Unterschiede zwischen Süd- und Norddeutschland. Besonders viel Ärger gab es, wenn es darin um Aldi Nord und Aldi Süd ging.

Freie Studienplätze an der HAW Hamburg

Für Kurzentschlossene: Die HAW hat noch freie Studienplätze zu vergeben. Bewerbungen sind so lange möglich, bis alle Plätze vergeben sind.

Toilettenoffensive: Senat investiert 8,5 Millionen Euro

Rund 8,5 Millionen Euro investiert der Senat in öffentliche Toiletten. Das Geld fließt unter anderem in den Umbau der Toiletten an der Reeperbahn, in Planten un Blomen und an der S-Bahn-Haltestelle Neugraben.

Gertigstraße wird zur Fahrradstraße

Mit dem Ausbau der Veloroute 13 wird die Gertigstraße zur Fahrradstraße umgebaut. Von Ende Februar bis Ende September kommt es zu Umleitungen und temporären Sperrungen.

Hamburgs Sportvereine verlieren Mitglieder

Hamburgs Sportvereine haben so wenig Mitglieder wie zuletzt vor 15 Jahren. Durch die Corona-Pandemie sank die Zahl der Vereinssportler:innen auf unter 500.000. Vor allem Kontaktsportarten und der Fitnessbereich sind betroffen.

Neuer Name für Wolfgang-Meyer-Sportanlage

Aufgrund der NS-Vergangenheit des Namensgebers soll die Wolfgang-Meyer-Sportanlage umbenannt werden. Dafür können die Bürger:innen jetzt Namensvorschläge einreichen.

HAW-Studierende stellen in den Deichtorhallen aus

Mit den Fotoarbeiten "WAHALA" und "Leuchtende Augen" sind die HAW-Absolvent:innen Robin Hinsch und Sophie Allerding Teil der neusten Ausstellung in den Deichtohallen Hamburg.

Sinkende Inzidenzen und gute Stimmung im Einzelhandel

Sinkende Infektionszahlen, Wegfall der 2G-Regel im Einzelhandel und gutes Wetter führte Menschen in die Innenstadt. Der Hamburger Einzelhandel profitiert von den Lockerungen der Corona-Maßnahmen.

Hilfe bei Prüfungsangst, Einsamkeit und Prokrastination

Studierende haben seit Beginn der Pandemie mehr mit psychischen Problemen zu kämpfen. Motivationsprobleme, Selbstzweifel oder Versagensängste können zu einer großen Belastung werden. Die Zentrale Studienberatung der HAW bietet hierfür kostenlos eine psychologische Beratung für Studierende an.

Quarantäne. Und jetzt?

Wyn hat ein Videotagebuch geführt, Laura ein Computerspiel durchgezockt und Mia bei einer digitalen Geschenkübergabe teilgenommen. Corona ist real und die Quarantäne auch. Erfahrt, wie ihr euch auf die Selbstisolation vorbereiten könnt.