Adventskalender 2020

Einfaches Franzbrötchen Rezept

Rühren, ruhen, rollen: Einfaches Rezept für Franzbrötchen

Das Franzbrötchen gehört zu Hamburg wie die Rentiere zum Weihnachtsmann. Zur Adventszeit schmeckt das Zimtgebäck bei Kerzenschein und Weihnachtsmusik besonders gut. Deshalb gibt’s hier ein einfaches Rezept für Franzbrötchen.
Geschenk-für-weihnachten-verpackt

Fünf Dinge, die man diesen Personen besser nicht schenken sollte

Was ihr dieses Jahr euren Freunden, Verwandten und Liebsten schenken solltet, können wir euch nicht sagen. Allerdings verraten wir euch, wer sich über bestimmte Geschenke garantiert nicht freut.
Glühweinrezepte

Aufwärmen im Winter: Glühweinrezepte

Weihnachtsmärkte fallen in diesem Jahr aus. Deshalb müssen wir aber auf heiße Köstlichkeiten wie Glühwein nicht verzichten. FINK.HAMBURG zeigt die im Video zwei Glühweinrezepte für daheim.

Der FINK.HAMBURG-Adventskalender 2020

Nach dem turbulenten Jahr 2020 haben wir uns eine entspannte Weihnachtszeit echt verdient, oder? Der FINK.HAMBURG-Adventskalender 2020 begleitet euch an den letzten Tagen im Jahr mit vielen weihnachtlichen Tipps, Rezepten und Geschichten.

Feuerzangenbowle: Ein brennendes Spektakel

In der Weihnachtszeit gibt es eine Vielfalt an köstlichen Heißgetränken. Aber am schönsten ist die Feuerzangenbowle anzusehen. FINK-Redakteurin Christina zeigt wie es geht.

Neue Artikel

Wohnungspolitik: Collage mit Gebäuden aus Großstädten

Warum Deutschland am sozialen Wohnungsbau scheitert

Wohnungen sind knapp, vor allem bezahlbare. Viele Städte wollen etwas daran ändern. Besonders beim Sozialbau übersteigt der Bedarf deutlich das Angebot. Wie ist die Lage in Hamburg?
Eine Hand hält ein Handy. Auf dem Bildschirm wird die Lensa-App angezeigt. Foto: Laura Reichhart

Lensa: Aussehen wie ein Superheld – mit Folgen

Mithilfe der "Lensa"-App verwandeln Menschen sich selbst in heldenhafte KI Avatare und posten die Resultate in den sozialen Medien. Allerdings steht die App in...
Mama und ich vor dem Campus Finkenau. Foto: Julia Chorus

Mit dem Servierwagen durch die Frauenklinik

In der Frauenklinik Finkenau wurden einst auch Hebammen ausgebildet. Meine Mama war eine von Ihnen. Seit 2010 gehört das Gebäude zur HAW Hamburg. Heute habe ich hier meinen Lebensmittelpunkt. Zusammen waren wir auf dem Campus unterwegs.