Start Autoren Beiträge von Björn Rohwer

Björn Rohwer

48 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE
Björn Rohwer, Jahrgang 1993, liebt drei Dinge: Sport, Musik und Technik. Während er beim Sport lieber zuschaut, ist er bei der Musik mit vollem Einsatz dabei. Seit seinem sechsten Lebensjahr singt der studierte Musikwissenschaftler im Knabenchor, spielt Klavier, Saxophon und Klarinette. Zum Journalismus hat ihn seine dritte Leidenschaft gebracht: die Technik. Für verschiedene Gamingformate rezensiert er Videospiele, führt Interviews und verfasst Hintergrundberichte. In seinem 2014 erschienenen Buch „Unnützes Wissen für Gamer“ gibt er die Antwort darauf, warum Super Mario einen Schnauzbart trägt oder wieso Lara Croft eine große Oberweite hat. Das Buch hat er während eines Kreuzbandrisses geschrieben, den er sich beim Schulsport zuzog. Das Ende der Sportlerkarriere war der Anfang des Schreibens. Kürzel: bro
Das Forschungsschiff Meteor lädt am 20.12. zum Open Ship ein.

Universität Hamburg

Forschungsschiff Meteor öffnet Labore

Nasse statt weiße Weihnachten – das Wetter in Hamburg. Nasse statt weiße Weihnachten – das Wetter in Hamburg. Foto: Pixabay

Wetter in Hamburg

Weihnachten wird nass statt weiß

Neue Artikel

Visualisierung der geplanten Fahrstühle auf der Mönckebergstraße.

Bauarbeiten

Keine Busse mehr auf der Mönckebergstraße

Mindestens sechs Monate fahren keine Busse mehr über die Mönckebergstraße. Baumaßnahmen an der U3 machen das notwendig. Der Senat nutzt die Zeit als Test für ein umgestaltete Innenstadt.
Frau sitzt auf Bett. Arme um Körper geschlungen

Eine Million Frauen betroffen

PCO-Syndrom: Gestörte Hormone, unerfüllter Kinderwunsch

Unfruchtbarkeit, Schmerzen, Stimmungsschwankungen: Die Diagnose „PCO-Syndrom“ stellt die Welt junger Frauen auf den Kopf. Jana ist eine von ihnen. Mit FINK spricht sie über ihren Leidensweg und mögliche Behandlungen.
Hamburger Senat berät über verschärfte Corona-Maßnahmen

Pandemie

Senat berät über verschärfte Corona-Maßnahmen

Bund und Ländern haben gestern beschlossen, den Corona-Lockdown zu verlängern und Regeln zu verschärfen. Was genau das für die Hamburger*innen bedeutet, darüber berät heute der Hamburger Senat.