Start Politik Seite 3

Politik

Das Ressort Politik berichtet über Kontroversen in der Stadt – von der politischen Arbeit in der Hamburgischen Bürgerschaft bis hin zu Demonstrationen auf den Straßen Hamburgs.

Viele Fachkäfte durch Anerkennung ausländischer Abschlüsse. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Fachkräfte

Mehr Fachkräfte durch Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Hamburg konnte in den letzten Jahren durch die Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse tausende Fachkräfte dazugewinnen. Das gab der Senat gestern bekannt. Insgesamt seien mehr als 6700 Anerkennungsverfahren in den Jahren 2012 bis 2019 geführt.
Im Januar fallen die Klausuren an Hamburgs Schulen für einige Jahrgänge aus. Bild: Unsplash

Schulbehörde

Corona-Einschränkungen: Manche Klausuren werden verschoben

Eigentlich wäre jetzt Klausurenzeit an Hamburgs Schulen. Aufgrund der Coronapandemie sollen die Prüfungen größtenteil aber erst einmal nicht stattfinden, teilte die Schulbehörde am Sonntag mit.
Capitol, Foto: Unsplash

Unruhen in Washington, D.C.

Was sagen Amerikaner in Hamburg zu den Ausschreitungen in Washington?

Vier Tote und mindestens 50 Festnahmen: Am US-Parlamentssitz herrschte stundenlang Chaos, nachdem Trump-Anhänger*innen das Kapitol gestürmt hatten. Was sagen Amerikaner*innen in Hamburg zu den Bildern?
Google zeigt das Gesundheitsportal des Bundes prominent ein. Nun wurde ein Verfahren dagegen eingeleitet

Bund-Gesundheitsplattform

Verfahren gegen Google wegen Bevorzugung eingeleitet

Die Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein leitet ein Verfahren gegen Google ein. Bei Suchanfragen zum Thema Gesundheit wird derzeit ein Portal des Bundes bevorzugt. Dies könnte gegen ein neues Gesetz verstoßen.
Landgericht Hamburg, Foto: Pixabay

Vier Jahre Haft und Psychiatrie

Urteil: Rechtsextreme Drohmails haben Konsequenzen

Vier Jahre Haft und Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus: Ein 32-jähriger mutmaßlicher Rechtsextremist wurde in Berlin nach bundesweiten Drohmails gegen Politiker*innen und Behörden verurteilt. Auch Hamburg war betroffen.
Statt Teil-Lockdown jetzt Voll-Lockdown: Der Hamburger Senat verabschiedet Verschärfung der Corona-Maßnahmen, Foto: Pixabay

Corona-Maßnahmen

Harter Lockdown ab Mittwoch – das musst du wissen

Nach der Bund-Länder-Konferenz am Sonntag steht fest: Statt Teil-Lockdown kommt jetzt der Voll-Lockdown. Auch in Hamburg werden die Corona-Maßnahmen ab dem 16. Dezember verschärft.
Eine U-Bahn der Hochbahn fährt überirdisch.

Tarifverhandlungen

Mehr Geld und freie Tage für Hochbahn-Mitarbeitende

Im Tarifkonflikt haben die Gewerkschaft Verdi und die Hamburger Hochbahn am Mittwoch eine Einigung erzielt. Die Mitarbeiter*innen der Hochbahn bekommen mehr Geld und zusätzliche freie Tage.
Eine Impfspritze wird gegen ein Virus gehalten.

Hamburger Impfzentrum soll bis zu 30 Millionen Euro kosten

Hamburg bekommt ein Impfzentrum. Für die Errichtung und den Betrieb rechnet der Senat mit Kosten von bis zu 30 Millionen Euro. Ab dem 15. Dezember 2020 soll es betriebsbereit sein.
Ein neues Leitungsnetz für Wasserstoff soll bis 2030 den Hamburger Hafen versorgen. Foto: Jens Büttner/dpa

Energiewende

Leitungsnetz für grünen Wasserstoff im Hafen geplant

Der Hamburger Hafen soll bis 2030 mit grünem Wasserstoff versorgt werden. Für ein neues Netz an entsprechenden Leitungen werden 90 Millionen Euro investiert. Bereits bestehende Leitungen können umgewandelt werden.
Hände die einen Glühweinbecher halten.

Neue Verordnungen

Ab 16 Uhr kein Glühwein mehr in Altona und Hamburg-Nord

Bis Anfang Januar gelten in Hamburg neue Regelungen zum Außerhausverkauf alkoholischer Heißgetränke: In Teilen des Schanzenviertels, Ottensens und Winterhudes darf ab Nachmittag kein Glühwein mehr ausgeschenkt werden.

Neue Artikel

Josephine Apraku und Christopher Nixon. Foto: Helena Melikov

Grenzenlos und unverschämt

„Jetzt setzen die Perspektiven von BIPoC den Standard“

Das Bookazine "grenzenlos" zeigt die vielseitigen Lebensrealitäten von BIPoC in Deutschland. FINK.HAMBURG hat mit Herausgeber*innen Josephine Apraku und Christopher Nixon gesprochen.
Ehrenpflegas Follow Up

Nachgehakt

Es braucht mehr als „Ehrenpflegas“

Im Oktober hat FINK-Redakteurin Aniko mit jungen Pfleger*innen über die Serie "Ehrenpflegas" gesprochen. Die Meinung damals: Die Inhalte seien eine Katastrophe, der Arbeitsalltag eine Herausforderung. Nun fragt Aniko: Was hat sich seitdem getan?
Digitale Kommunikation' 22 mit ihren Zoombildern vor dem Kopf

Goodbye Newsroom

DiKo22 hat das Zoom-Meeting verlassen

356 Tage FINK-Betrieb sind zuende. Zumindest für diesen Jahrgang des Masters Digitale Kommunikation. Von der Pandemie haben wir uns nicht unterkriegen lassen – zumindest meistens. Jetzt geben wir das Zepter ab. Zeit unser Jahr Revue passieren zu lassen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen