Reeperbahn Randale G20 Vermummte Personen
Eine vermummte Person zündet Müll auf der Hein-Hoyer-Straße an – St. Pauli am Freitagabend. Foto: Jonas Dengler

Während auf Hamburgs Straßen schwarz vermummte Personen Krawall machen, Autos anzünden und Scheiben einschlagen, äußern sich Hamburger in den sozialen Netzwerken entsetzt zu der aktuellen Lage während des G20-Gipfels.

Auf Facebook und Twitter kommentieren immer mehr Hamburger kritisch die Aktionen der  vermummten Personen, die aktuell in Hamburg für Zerstörungen sorgen. Viele fordern die Randalierer auf, mit den Ausschreitungen aufzuhören und distanzieren sich von den Krawallmachern. „Lasst unsere Stadt in Frieden“ so ein Nutzer auf Twitter. Ein weiterer schreibt: „Wer Steine auf Mitmenschen wirft, ist kein Demonstrant sondern ein Vollidiot“.

1 KOMMENTAR

  1. Enttäuschend und traurig zu sehen, wie die Stadt und Menschen misshandelt werden! Fassungslos

Comments are closed.