Rundgang Armgartstraße.Quelle: HAW Hamburg
Rundgang Armgartstraße. Quelle: HAW Hamburg

Modenschau, Symposium und Ausstellung: Von Donnerstag bis Sonntag findet an der HAW Hamburg auf dem Campus Armgartstraße der Rundgang statt. Während der Jahresausstellung präsentieren Studierende der Fakultät Design ihre Arbeiten.

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar können Besucher während des Rundgangs Armgartstraße ein Blick hinter die Kulissen werfen.

Donnerstagabend um 18 Uhr eröffnet HAW-Präsident Micha Teuscher den Rundgang. Am Campus für Modedesign, Kostümdesign, Textildesign, Bekleidungstechnik und -management sowie Kunst können Besucher Performances sehen, Ausstellungen besuchen und Lesungen hören.

Das Highlight der Veranstaltung: die alljährliche Modenschau „A²“ des Masterstudiengangs Modedesign. Außerdem findet am Samstagabend unter anderem ein Symposium zu Designpositionen statt.

Rundgang am Semesterende

Der Rundgang findet am Donnerstag von 18 bis 22 Uhr sowie Freitag und Samstag von 14 bis 22 Uhr in der Armgartstraße 24 statt. Der Eintritt ist frei.

Die Jahressaustellungen der HAW Hamburg am Semesterende haben Tradition. In der Armgartstraße finden Sie immer im Januar statt. Am Ende des Sommersemesters präsentieren dann Studierende der Fakultät Design, Medien und Information beim Rundgang Finkenau ihre Projekte.

Vorheriger ArtikelMogelpackung: Mehr Müll als Inhalt
Nächster ArtikelDruckereibesuch statt Klausurdruck
Als Fitnesstrainerin spornt Thoya Maria Urbach, Jahrgang 1994, mehrmals in der Woche bis zu 30 Leute zu Höchstleistungen an. Studiert hat sie Kulturwissenschaften in Lüneburg und Barcelona und dabei das Schreiben für sich entdeckt. Bei der „Brigitte“ hospitierte sie in der Onlineredaktion. Während eines Praktikums in der Unternehmenskommunikation bei Deutschlands größter Containerreederei faszinierte sie die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus der ganzen Welt. Die Hamburgerin schippert in ihrer Freizeit gerne mit der Fähre über die Elbe, ist aber auch in anderen Städten unterwegs – etwa in St. Petersburg. Denn etwas Russisch kann sie auch. Kürzel: tmu

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here