Am 07.07.1880 erschien der erste Duden. Mit dem Werk brachte Dr. Konrad Duden zum ersten Mal Einheit in den deutschen Schriftverkehr. Hier kannst du testen, ob du ein Rechtschreibprofi bist!

Für Rechtschreib-Fans und alle, die es noch werden wollen, haben wir anlässlich des 140. Geburtstages des Dudens eine besondere Überraschung: Teste dein Können in unserem Duden-Quiz und lerne nebenbei die FINK-HAMBURG-Redaktion besser kennen.

Viel Spaß beim Quizzen!

0%

Kaffee ist für die FINKen essenziell. Was denken sie wohl morgens bei ihrer ersten Tasse?

Correct! Wrong!

Die richtige Schreibweise ist "widerspiegeln". Die Vorsilbe "wider" ist im Sinne von "gegen" gemeint. Es wird nichts erneut gespiegelt ("wieder"), sondern etwas zurückgeworfen oder reflektiert.

Im Newsroom-Alltag lernen wir eine ganze Menge – auch vom Geschäftsführer des Deutschen Journalisten-Verbandes Hamburg und Anwalt Stefan Endter, der in Rechtsfragen immer

Correct! Wrong!

Unabhängig von der Berufsgruppe hat jemand recht oder Recht: Beide Schreibweisen sind richtig. Die vom Duden empfohlene Schreibweise lautet "recht haben".

Wenn die Corona-Krise nicht wäre, wäre der Newsroom für die FINK-Redaktion das neue …

Correct! Wrong!

Der Newsroom wäre das neue Zuhause. Stattdessen arbeiten wir aber im Homeoffice – also von zu Hause aus. "Zuhause" ist ein Substantiv und wird groß- und zusammengeschrieben. "Zu Hause" ist das Adverb, es beschreibt in diesem Fall das Verb "arbeiten" näher. Es kann getrennt und zusammengeschrieben werden, wobei der Duden die getrennte Schreibweise empfiehlt.

Wegen Corona dürfen wir nur in kleinen Gruppen in den Newsroom. ...

Correct! Wrong!

Beide Sätze sind richtig, denn für die vergleichende Konjunktion "wie" gilt: Wenn diese Konjunktion nur Wörter oder Wortgruppen (ohne Verb) einleitet, setzt man kein Komma (erster Beispielsatz). Wenn diese Konjunktion einen Nebensatz (mit Verb) einleitet, wird ein Komma gesetzt (zweiter Beispielsatz). Gleiches gilt für die vergleichende Konjunktion "als".

Zusammen oder getrennt: Nach Wochen im Homeoffice haben wir uns sehr gefreut, als wir uns in kleinen Gruppen wieder persönlich im Newsroom …

Correct! Wrong!

Wir haben uns sehr gefreut, als wir uns zumindest in kleinen Gruppen wieder persönlich im Newsroom gegenüberstanden. Verben können zusammen mit anderen Wörtern sogenannte trennbare oder unfeste Zusammensetzungen bilden. Trennbar, weil sie je nach Satzstellung auch auseinandergeschrieben werden können: Endlich standen wir uns wieder im Newsroom gegenüber. Das gilt auch für die Präpositionen wie "auffallen" oder für Adjektive wie beispielsweise bei "schwarzarbeiten".

Wie ärgerlich! Was ist passiert?

Correct! Wrong!

In Aneinanderreihungen und Zusammensetzungen mit Wortgruppen setzt man Bindestriche zwischen die einzelnen Wörter. Das gilt auch, wenn Buchstaben oder Ziffern Teile einer Zusammensetzung sind. Daher heißt es "400-m-Lauf" und "Latte-macchiato-Becher". Übrigens ist laut Duden die richtige Schreibweise für das Kaffeegetränk "Latte macchiato" (kleines "m").

Im Studium googeln, twittern, facebooken und liken wir – und das alles mit Erlaubnis des Duden. Es gibt aber noch durchaus kuriosere Funde im Duden. Welches dieser Wörter findet man dort nicht?

Correct! Wrong!

Der Überschwupper ist besser als Pullover bekannt, und zwar ein weißer Pulli mit V-Ausschnitt, der oft beim Tennis getragen wurde. 1941 verschwand er jedoch aus dem Duden. Während der Fußball-WM 2006 wurde der Begriff Tikitaka beliebt – und schaffte es in den Duden. Er beschreibt ein auf "geringe Entfernung gespieltes Passspiel". Angelehnt ist er an das in Spanien beliebte Geschicklichkeitsspiel Tiki-taka. Muckefuck ist eine Bezeichnung für dünnen, schlechten Kaffee. Das Wort setzt sich aus Mucken = Stauberde oder verwestes Holz und fuck = faul zusammen.

Themen finden, Zuständigkeiten verteilen, Skripte schreiben, aufnehmen. Im Studium müssen wir einen Radiobeitrag produzieren und das ist …

Correct! Wrong!

Richtig sind beide Schreibweisen, vom Duden wird aber die Variante "aufwendig" empfohlen. Die leitet sich vom Verb "aufwenden" ab.

Puh, das war anstrengend. Aber warum?

Correct! Wrong!

Kein Komma ohne Grund: Im Beispielsatz liegt weder eine Reihung noch ein Zusatz oder ein Nebensatz vor. Daher wird kein Komma gesetzt.

Zusammen oder getrennt: Öffentliche Verkehrsmittel haben viele Hamburger*innen während der Corona-Krise vermieden. Stattdessen sind sie lieber …

Correct! Wrong!

Viele Hamburger*innen sind statt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lieber Rad gefahren. Zusammensetzungen aus Substantiv und Verb werden in der Regel getrennt geschrieben. Wird die Zusammensetzung substantiviert, wird sie allerdings zusammengeschrieben: Vielen Hamburger*innen gefällt das Radfahren. Natürlich gibt es auch hier wieder Ausnahmen. Sogenannte verblasste Substantive schließen sich lückenlos an das Verb an wie zum Beispiel in "leidtun", "standhalten" und "preisgeben".

Noch mehr Kurioses aus dem Duden: Wie viele Buchstaben hat das längste Wort, das im Nachschlagewerk zu finden ist?

Correct! Wrong!

Mit 44 Buchstaben ist "Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung" das längste Wort im Duden, dicht gefolgt von der "Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung" mit 36 Buchstaben.

Wann befinden sich zwei Personen im Newsroom?

Correct! Wrong!

Manchmal zeigt nur das Komma an, ob es sich bei der Satzkonstruktion um eine Aufzählung oder ein Zusatz handelt. In solchen Fällen kann das Komma den Sinn des Satzes verändern. Wenn also zwei Personen im Newsroom sind, lautet der richtige Satz: Anne, meine Schwester, und ich sind gerade im Newsroom. Bei "meine Schwester" handelt es sich um einen Zusatz. Bei den anderen Beispielsätzen handelt es sich um Aufzählungen.

Wie geht es weiter? Nach einer Woche im Newsroom hieß es: …

Correct! Wrong!

Nach einer Woche im Newsroom hieß es: Die Hochschule wird geschlossen – denn Hamburg befand sich durch die Corona-Pandemie im Lockdown. Wenn nach einem Doppelpunkt ein selbstständiger Satz folgt, wird nach dem Doppelpunkt groß weitergeschrieben. Wenn der Satz aber auch durch ein Komma oder einen Gedankenstrich angeschlossen werden könnte, kann groß- oder kleingeschrieben weitergeschrieben werden. Bei Aufzählungen oder Angaben in Formularen, die also keine selbstständigen Sätze sind, wird nach dem Doppelpunkt klein weitergeschrieben. Nach einem Gedankenstrich sieht’s genauso aus.

Über das Semester verteilt durften wir immerhin in Kleingruppen wieder in den Newsroom. …

Correct! Wrong!

Noch mal möchten wir das so aber nicht erleben. Das "mal" ist hier die Abkürzung des Wörtchens einmal und wird daher kleingeschrieben und steht allein. Wenn es sich um das Substantiv "das Mal" (Plural: die Male) handelt, wird es großgeschrieben. Wenn "Mal" mit einem Adverb verschmilzt, wird es ebenfalls kleingeschrieben, wie in diesmal, manchmal, hundertmal.

Wir sind stets zur Stelle, das heißt: ...

Correct! Wrong!

Im Wort FINK.HAMBURG werden alle Buchstaben großgeschrieben.

Quiz: Bist Du ein Duden-Ass oder eine Rechtschreib-Niete?
Was willst Du-den?
Beim Thema Rechtschreibung setzt du bislang voll auf deine Autokorrektur. Du hast Glück, dass du nicht im Geburtsjahr des Dudens, 1880, oder davor aufgewachsen bist. Wiederhole das Quiz am besten. Übung macht schließlich den Meister!
Der Duden ist so’n gelber Schinken
Du kennst den Duden, nur schaust du selten rein. Keine Panik, bei den ganzen Regeln blickt man nicht immer durch. Du bist auf einem guten Weg!
Du weißt bescheid… oder Bescheid?
Bei Unsicherheiten lohnt sich der Blick in den Duden. Ansonsten weißt du schon ziemlich gut Bescheid. (Das Substantiv Bescheid wird in Verbindung mit einem Verb groß und vom Verb getrennt geschrieben: Bescheid wissen, Bescheid sagen, Bescheid geben, Bescheid erhalten. Aber das wusstest du sicherlich schon.)
Traumjob: Lektor*in
Wow, mit deinem Wissen hast du das Zeug zum Lektor/zur Lektorin. Hoffentlich hat dich unser Quiz nicht unterfordert. Weiter so!

Du hast noch nicht genug? Hier kommst du zur Online-Version des Nachschlagewerkes!

Quelle: Duden  / Titelbild: Pixabay

Vorheriger ArtikelCorona-Warn-App: Das Virus digital aufhalten
Nächster ArtikelG20: Ex-Polizist nach Dosenwurf freigesprochen
Wenn sie etwas sagt, hören Schauspieler*innen ganz genau zu: Linda Proske, Jahrgang 1995, rettet im Theaterverein regelmäßig als Souffleuse den Abend. Herausforderungen nimmt sie an: Eigentlich trainierte sie auf einen Halbmarathon, da waren die Startplätze allerdings vergeben. Daher lief sie gleich den Hamburger Marathon. Für ihren Bachelor in Kommunikationswissenschaft zog sie von Rostock an der schönen Ostsee quer durch Deutschland in den Kessel nach Stuttgart. Mit einem Praktikum bei ProSiebenSat.1 erfüllte sich für Linda ein Kindheitstraum. Dort textete sie für „Galileo“ die Werbetrailer. Im Studio traf sie Bully Herbig, der grüßte sie zwar nicht, Thore Schölermann aber schon. Zurück im Norden schrieb sie Werbetexte für Kühne, „die mit den Gewürzgurken“. Die Unterscheidung zwischen Salat- und Gewürzgurken ist ihr daher besonders wichtig. Ihr Lieblingsdrink ist naheliegend: Gin Tonic. Kürzel: lip
Wenn Eva Seuken, Jahrgang 1993, Stress abbauen will, dreht sie die Musik laut und singt drauf los. Regelmäßig trainiert sie dafür in einem Frauen-Pop-Chor. Aufgewachsen ist Eva am Niederrhein, und noch immer versucht sie regelmäßig dort vorbeizuschauen, zum Beispiel zum Doppelkopfspiel mit Oma Maria. Zum Studium ging es nach Düsseldorf. Deutsch als Nebenfach war ihr schnell zu langweilig, sie blieb bei Englisch und ergänzte es mit Musikwissenschaft. Auf dem Klavier kann Eva zur Not immer noch „My heart will go on“ spielen. Nach dem Bachelor erstellte sie Marketingpläne für Zahnärzte in einer Werbeagentur, zuerst als Volontärin, später als Redakteurin. Im Büro war sie auch für die Musikauswahl zuständig – und sang gelegentlich laut mit. Kürzel: esk