Deutschrapper wie Kollegah oder Farid Bang sind bekannt für ihre sexistischen Äußerungen. Genauso wie US-Präsident Donald Trump. Testet euer Wissen: Von wem stammt dieses frauenfeindliche Zitat?

0%

Wer hat es gesagt?

"Du fickst sie alle, wenn du Geld hast"
Correct! Wrong!

Das Zitat stammt aus Sidos Song "Fuffies im Club" (2004). Das Lied landete im Veröffentlichungsjahr auf Platz 18 der deutschen Single Charts.

Und, wer sagt sowas?

"Grapsch ihnen an die Pussy"
Correct! Wrong!

Diese Zitat zählt zu den berühmtesten Sätzen Trumps. 2005 wurde er im Gespräch mit der Fernsehpersönlichkeit Billy Bush von "Access Hollywood" am Set von "Days of Our Lives" gefilmt. Dort sagte Trump wörtlich: "Grab ’em by the pussy. You can do anything." Unter dem Hashtag #PussyGrabsBack fanden vor allem im Wahljahr 2016 Anti-Trump-Proteste und -Demonstrationen statt.

Von wem stammt diese Perle?

"Eine Frau bleibt auf Ewigkeit ein Gegenstand"
Correct! Wrong!

Zu hören ist diese Zeile im Song "Sex und Gewalt" von MC Bomber und Finch Asozial. Im Duett rappen sie davon, wie sie sich betrinken, Drogen nehmen und "Heroschlampen" anbaggern.

Von wem stammt diese Aussage?

"Es muss ein hübscher Anblick sein, wenn du kniest!
Correct! Wrong!

Trump machte diese Bemerkung 2013 in einer Episode von "Celebrity Apprentice 6" – bei der Show buhlen mehrere Kandidatin*innen um einen Praktikumsplatz in Trumps Unternehmen. Der Rocksänger Bret Michaels hatte während der Sendung berichtet, die Bewerberin Brande Roderick hätte auf Knien erklärt, ein Praktikum bei Trump sei ihr Traum. An Roderick gerichtet warf Trump ein: “That must be a pretty picture, you dropping to your knees.”

Wisst ihr, wer sich so geäußert hat?

"Die kleine Hure, sie war sowieso nicht treu"
Correct! Wrong!

Das Zitat stammt aus "Ja, ich will" von Kollegah und Farid Bang. Sie veröffentlichten den Song als Bonustrack auf einer Sonderedition des Albums "Jung Brutal Gutaussehend XXX" (2017). Im September 2018 indizierte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien die EP. Die Begründung: Einige der Songs auf dem Album wären frauenverachtend und gewaltverherrlichend. "Ja, ich will" gehörte übrigens nicht zu den indizierten Liedern.

Wer ist für dieses literarische Meisterwerk verantwortlich?

"Hat sie einen guten Körper? Nein! Hat sie einen fetten Arsch? Ja!"
Correct! Wrong!

2013 war Trump als Gast in der Howard-Stern-Show. Als Stern fragte, was Trump von Kim Kardashian halte, lautete die Antwort: "Does she have a good body? No. [...] Does she have a fat ass? Absolutely."

Na, wer hat es gesagt?

"Man muss sie wie Dreck behandeln"
Correct! Wrong!

1992 schrieb die Journalistin Julie Baumgold für das New Yorker Magazin ein Feature über Donald Trump. In dem Artikel zitiert Baumgold den Unternehmer: "Women, you have to treat them like shit."

Wer spricht so über Frauen?

"Sie hat ihn verarscht wie ein Hund"
Correct! Wrong!

2012 veröffentliche Trump zahlreiche Twitter-Posts, in denen er dem Schauspieler Robert Pattinson empfahl, nicht wieder mit seiner Ex-Freundin Kristen Stewart zusammenzukommen. Dabei schrieb Trump unter anderem: “Robert Pattinson should not take back Kristen Stewart."/ "She cheated on him like a dog & will do it again - just watch."/"She will cheat again – 100 certain am I ever wrong?"

Lage zur US-Wahl 2020

Extrem unterschiedliche Kandidaten, ein tief gespaltenes Land und ein Kongress, der in großen Teilen neu gewählt wird: Die US-Wahl 2020 ist in jeder Hinsicht historisch. Wie wichtig ist die Briefwahl? Was passiert in den kommenden Tagen? Und wird die Wahlbeteiligung so hoch ausfallen wie seit einem Jahrhundert nicht mehr? FINK.HAMBURG verfolgt für euch die Wahl und liefert Hintergründe, Erklärungen und Neuigkeiten, wenn es heißt: Trump oder Biden?

Foto-Collage: Gzuz und Bonez MC – Pusher Apparel, Elvir Omerbegovic, CC BY-SA 2.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0>, via Wikimedia Commons / Unsplash

Vorheriger ArtikelTrump erklärt sich vorzeitig zum Wahlsieger – und erntet Widerspruch
Nächster ArtikelFirst Lady: Mitgefangen, mitgehangen
Mali Paede, Jahrgang 1993, streitet oft mit ihrem Vater über Feminismus-Themen. Zum Beispiel bei der gendergerechten Sprache sind die beiden völlig unterschiedlicher Meinung. Ansonsten hat sie von ihm aber auch durchaus wertvolle Dinge gelernt – etwa das Licht nicht unnötig lange brennen zu lassen und den Kühlschrank schnell wieder zu schließen. Die gebürtige Hamburgerin studierte Nachhaltigkeitshumanwissenschaften und Kulturwissenschaften in Lüneburg. Zurück in ihrer Heimatstadt interviewt sie für die Hamburg Kreativ Gesellschaft gerade am liebsten bildende Künstler, Theaterbetreiber und neulich auch den Inhaber eines Indieverlags. Ausgleich findet sie beim Vinyasa Yoga. Das hilft ihr auch, ihre Tollpatschigkeit in den Griff zu kriegen: Mali fällt oft etwas aus der Hand. Ihre Teetasse fängt sie mittlerweile schon wieder auf. Kürzel: maj
Wo Paula-Lu Wiedeking, Jahrgang 1994, aufgewachsen ist, gibt es mehr Bäume als Menschen. In ihrem kleinen Dorf am Niederrhein musste sie drei Kilometer mit dem Fahrrad fahren, um eine Bushaltestelle zu erreichen. Ihr Fahrrad begleitete sie auch auf allen weiteren Stationen: zum Mode- und Textil-Studium in die Niederlande, zum Praktikum in eine Modefirma nach Berlin und dann nach Hamburg. Dort hat sie bei Otto in der Social-Media-Abteilung und im Online-Marketing gearbeitet. In ihrer Freizeit engagiert sie sich ehrenamtlich und hat beispielsweise Geflüchtete in Deutsch unterrichtet und bei Behördengängen begleitet. Ihre große Leidenschaft: das Zeichnen und Malen mit digitalen Tools. Wenn sie dem mal nicht nachgeht, findet man sie auf Flohmärkten oder im Café mit einem Hafer-Latte. Kürzel: pal

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here